Apple iPhone XR

Michael Knott - Profilbild
von Michael Knott
Teilen

Die September-Keynote von Apple ist vorbei und wieder wurden Fans, die auf den Release eines iPhone SE 2 gehofft hatten, enttäuscht. Apple will diese aber mit dem neuen iPhone XR samt LCD namens "Liquid Retina" und mehreren Gehäusefarben überzeugen. Erfahrt hier alle wichtigen Infos zum Preis, Farben und technischen Daten.

Apple stellt das iPhone XR vor.
Apple stellt das iPhone XR vor. (Quelle: Screenshot Apple)

Dass Apple auf der September-Keynote drei neue iPhone-Modelle vorstellen wird, war bereits im Vorfeld mehr oder weniger klar. Dass das Modell mit 6,1 Zoll großem LCD statt OLED-Bildschirm aber auf den Namen iPhone XR hören würde, kam überraschend. Es wurde vorab als Nachfolger des beliebten iPhone SE, welches wiederum dem iPhone 5C folgte, gehandelt.

Apple hat auf der Keynote Mitte September 2018 auch den Preis des neuen iPhone XR bekannt gegeben. Ihr könnt euch das Smartphone hierzulande zu einem Preis ab 849 Euro sichern. Der Betrag fällt um ein paar hundert Euro höher aus, als im Vorfeld spekuliert wurde. Viele Fans hatten sicher auf ein deutlich günstigeres Modell gehofft.

iPhone XR im Test: iPreisleistung
iPhone XR im Test: iPreisleistung Testbericht  | Nahe an der Oberklasse, deutlich günstiger Das iPhone XR kostet 849 Euro und ist damit das günstigste 2018-iPhone. Im Test klären wir, ob es eine Alternative zum iPhone XS ist und was die Single-Kamera drauf hat. Schlägt das bunte iPhone XR am Ende gar die teureren Geschwister? Jetzt lesen

Statt eines OLED-Displays kommt beim iPhone XR ein LCD im Aluminium-Rahmen zum Einsatz, das laut Apple eine präzise Farbdarstellung ermöglicht. Den Unterschied werdet ihr aber vielleicht gar nicht so stark bemerken. Denn auch das LCD des iPhone XR fließt an der Geräteoberseite um die sogenannte "Notch", die Displaykerbe, die das iPhone X berühmt machte. In dieser Kerbe steckt beim iPhone XR genauso wie beim iPhone XS und iPhone XS Max die zur Gesichtserkennung Face ID notwendige Technik mit Namen TrueDepth. Einen physikalischen Home Button samt Fingerabdrucksensor gibt es nicht mehr. Stattdessen nutzt ihr die Funktion "Tap to wake". Ihr tippt einfach auf das Display und aktiviert das Display.

Die Auflösung der Anzeige beträgt vergleichsweise geringe 1.792 x 828 Bildpunkte. Genügend Pixel für Apples eigenes Retina-Label "Liquid Retina" sind es dennoch. Keine Abstriche müsst ihr beim Prozessor machen. Hier kommt Apples selbst entwickelte A12-CPU zum Einsatz, der A12 Bionic-Prozessor im 7-Nanometer-Verfahren findet auch im iPhone XS und iPhone XS Max Einsatz.

Apple verbaut zudem eine Kamera mit 12 Megapixeln Auflösung und Weitwinkelobjektiv mit f/1.8-Blende. Sie bietet Funktionen wie "Smart HDR" oder "Advanced Bokeh" und 4K-Videos bei 60 Bildern pro Sekunde. Auf der Frontseite bietet das iPhone XR die selbe TrueDepth-Technik wie im iPhone X - mit einer f/2.2-Blende.

iFixit: Teardown zeigt große Parallelen zwischen iPhone XS und iPhone XR

Die Spezialisten von iFixit haben das iPhone XR auseinandergenommen und auf die Reparierbarkeit hin überprüft. Im so genannten Teardwon stellten sie fest, dass das iPhone XR im Prinzip eine Mischung aus iPhone 8 und iPhone X ist. Sie fanden etwa einen verhältnismäßig großen Akku mit einer Kapazität von 11,16 Wattstunden. Für die Reparierbarkeit vergibt iFixit 6 von 10 Punkte. Die Macher betonen, dass sich Display und Akku - zwei typische Bauteile, die kaputt gehen können - verhältnismäßig einfach wechseln lassen.

iPhone XR kaufen: Preis und Verfügbarkeit

Der Release-Termin des iPhone XR war hierzulande der 26. Oktober 2018. Das iPhone XR gibt in den sechs Farben Weiß, Schwarz, Blau, Gelb, Orange und Rot. Beim Speicher habt ihr die Wahl zwischen einer Version mit 64, 128 oder 256 Gigabyte. Die 64-Gigabyte-Variante kostet 849 Euro, das Modell mit 128 Gigabyte Speicher 909 Euro und das Modell mit 256 Gigabyte Speicher gibt es für 1.019 Euro.

iOS 12 kommt: Das sind die Neuerungen
iOS 12 kommt: Das sind die Neuerungen Artikel Alle Features im Überblick Am 17. September hat Apple sein neues mobiles Betriebssystem iOS 12 veröffentlicht. Mit dem großen Update erwarten euch viele neue Funktionen auf dem iPhone und iPad. Welche das sind, zeigt euch netzwelt. Jetzt ansehen

Zeitgleich mit dem iPhone XR hat Apple das iPhone XS, das iPhone XS Max sowie die Apple Watch Series 4 vorgestellt.

Apple stellt das iPhone XR vor. 8.8 Apple iPhone XR im Test Viel mehr iPhone fürs Geld
  • Design und Verarbeitung
  • gute Kamera
  • gutes Display
  • Dual-SIM-fähig
  • CPU-Geschwindigkeit
  • kein SD-Kartenschacht
  • eingeschränkter Bokeh-Effekt
  • LCD blickwinkelabhängig
Zum Testbericht

Apple iPhone XR - Preise: Aktuelle Preise im Überblick

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten findet ihr auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote ansehen

Bewertung

7

Apple iPhone XR: Top oder Flop?

Die Wertung liegt aktuell bei 7 von 10 möglichen Punkten bei 247 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Aktuelle Meldungen zu Apple iPhone XR

Teardown: "Das iPhone XR ist eigentlich ein iPhone 9"
Teardown: "Das iPhone XR ist eigentlich ein iPhone 9" 6 von 10 Punkte für die Reparierbarkeit iFixit hat das iPhone XR auseinandergenommen. Die Spezialisten entdeckten einen großen Akku, vergeben eine verhältnismäßig hohe Punktzahl und stellen fest: Das iPhone XR ist ein verkapptes iPhone 9.
iPhone XR: Portrait-Modus für Haustiere und mehr per App freischalten
iPhone XR: Portrait-Modus für Haustiere und mehr per App freischalten Indie-App Halide Ein Punkt, in dem sich iPhone XR und iPhone XS voneinander unterscheiden, ist die Kamera, hier speziell der Portrait-Modus. Mit der iPhone XR-Kamera lassen sich zwar effektvolle Portrait-Aufnahmen ...
iPhone XR im Test: iPreisleistung
iPhone XR im Test: iPreisleistung Nahe an der Oberklasse, deutlich günstiger Das iPhone XR kostet 849 Euro und ist damit das günstigste 2018-iPhone. Im Test klären wir, ob es eine Alternative zum iPhone XS ist und was die Single-Kamera drauf hat. Schlägt das bunte iPhone ...
Wenig befriedigend: Wofür das "R" in iPhone XR stehen soll
Wenig befriedigend: Wofür das "R" in iPhone XR stehen soll Marketingchef Phil Schiller gibt die Antwort Nur noch wenige Tage - dann könnt ihr das iPhone XR bei Apple und im Handel kaufen. Doch wofür steht eigentlich das "R" in iPhone XR? Ein Apple-Sprecher gibt die Antwort.
Reparatur des iPhone XR bei Apple: So teuer wird der Fall der Fälle
Reparatur des iPhone XR bei Apple: So teuer wird der Fall der Fälle Apples Preisliste verrät teure Details Apple veröffentlicht eine Preisliste, in der die Kosten typischer Schäden, zum Beispiel ein Displaybruches beim iPhone XR gelistet sind. Im Vergleich zum iPhone 8 ziehen diese Schäden meist höhere ...
Fürs iPhone XR: Apple verkauft dieses transparente Case - für 40 Euro?
Fürs iPhone XR: Apple verkauft dieses transparente Case - für 40 Euro? Original-Zubehör Pünktlich zum nahenden Verkaufsstart des iPhone XR taucht auch das erste Original-Zubehör von Apple auf. Stolz ist der Preis, den der Hersteller für das transparente Case offenbar aufruft: 40 Euro.

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

Jetzt ansehen
zur
Startseite

zur
Startseite