FIFA 18 im Test: Fabelhaftes FUTter für FußBALLfans

Neue Fußballsim von EA

FIFA 18 Anstoß 0_2 TSG _ ARS, 1_ HZ.jpg

Von der 3. Liga Deutschlands bis zur Bundesliga: EA will euch mit FIFA 18 totalen Fußball bieten, und zwar auf PS4, Xbox One, PC, PS3, Xbox 360 und Nintendo Switch. In unserem Test verraten wir euch, ob die Neuerungen in den Story-, Karriere- und Ultimate Team-Modi wirklich Sinn ergeben.

Inhaltsverzeichnis

  1. So spielt sich FIFA 18
  2. Neues Flankensystem eingeführt
  3. Sprintgeschwindigkeit reduziert
  4. Schöne Animationen und Mangel an Körperlichkeit
  5. FIFA 18: Automatische Auswechslung ist da
  6. Das sind die Modi in FIFA 18
  7. Karrieremodus: So läuft der HSV-Deal mit 210 Millionen Euro
  8. FIFA 18: Das ist neu in Ultimate Team
  9. FIFA 18 wieder mit allen wichtigen Lizenzen
  10. FIFA 18 auf Nintendo Switch ausprobiert
  11. Fazit

Electronic Arts (EA) hat mit dem Vorgänger und dem Story-Modus sicher den Nerv der Fans getroffen. Einzelspieler-Modi und Kampagnen kommen bei Spielern nach wie vor gut an, nicht nur in Titeln wie Street Fighter 5 oder Star Wars Battlefront 2. Aus diesem Grund hat sich EA wohl auch dazu entschlossen, den Story Modus "The Journey" in FIFA 18 fortzuführen, wieder mit dem Jungspund Alex Hunter.

Dieses Mal hat der Alex die Chance, auch bei anderen großen Klubs Europas zu spielen, etwa bei Real Madrid. Ob er es schafft? Das liegt ganz an euren Qualitäten als Spieler und an euren Entscheidungen. Im Story-Modus werdet ihr nämlich erneut vor schwierige Entscheidungen gestellt, die den Verlauf von "The Journey" laut EA maßgeblich beeinflussen.

Die besten Spieler in FIFA 18

FIFA 18: Das sind die besten Spieler

Eine große Neuerung ist die Möglichkeit, den Story-Modus von FIFA 18 im Koop zu spielen. EA setzt also auf Couch-Koop und wir begrüßen das sehr. In der heutigen Zeit sind Koop-Modi in Multiplayer-Spielen mit Blockbuster-Format keine Selbstverständlichkeit.

Individualisten freuen sich des Weiteren bestimmt darüber, Alex Hunter nach eigenen Vorlieben ausstatten zu können. So könnt ihr ihm eine neue Frisur mit Raubkatzen-Look verpassen. Erreicht ihr ein bestimmtes Gehaltsgefüge, könnt ihr offenbar neue Frisuren freischalten.

Das sind zwar durchaus nette Ergänzungen in FIFA 18, doch viele fragen sich bestimmt, wie es mit dem Spannungsbogen und Abwechslung im Story-Modus aussieht. Beim Vorgänger wiederholten sich viele Abläufe. Über lange Phasen hinweg wechselten sich Trainingseinheiten und Pflichtspiele ab, ohne dass zum Beispiel Zwischensequenzen das Ganze etwas auflockerten. Ob sich der diesjährige Story-Modus in FIFA 18 auch langfristig gut schlägt, lässt sich noch nicht sagen. Dafür bedarf es mehr Zeit. Wir werden diesen Test nach Veröffentlichung noch einmal aktualisieren und euch darüber informieren, ob der Story-Modus auch über längere Zeit Spaß macht.

So spielt sich FIFA 18

Um im Story-Modus Geschichte zu schreiben, müsst ihr natürlich gut spielen können und wie bei jedem Start eines FIFA-Spiels ist ein wenig Eingewöhnungszeit nötig. Beim Gameplay unterscheidet sich FIFA 18 allerdings nicht groß zum Vorgänger. Es ist ein eingängiges Fußballspiel, mit dem ihr schnell Spaß haben könnt. Auch Einsteiger finden sich gut in EAs neuen Sporttitel ein und erzielen schnell Erfolge. Ob mit Kurzpass-Spiel oder Flanke und Kopfball: Ihr nutzt verschiedenste Mittel, um nach Abpfiff als Sieger den Platz zu verlassen. Mit taktischen Einstellungen und schwierigen Tricks können Fortgeschrittene weiter an ihrem Matchplan arbeiten.

FIFA 18 spielt sich richtig gut, auch wenn Torhüter während des Tests nicht immer glänzen. Bei einigen Torschüssen in die Ecken des Tores strecken sich die Torhüter zwar in die richtige Richtung, aber ohne wirklich auch dorthin zu springen. Glanzparaden sehen wir aber auch hin und wieder.

Der manuelle Flachschuss ist wieder im Spiel, auch ist die Passfunktion "Passing with Purpose" für noch schnelleres Passpiel gegeben. "Passing with Purpose" wirkt immer noch nicht richtig ausbalanciert, oft kommen die harten Pässe zu gut beim Mitspieler an. Es ist auch möglich, nur mit diesen bewusst hart gespielten Pässen auf kürzeren Distanzen Passkombinationen zu spielen. Da hat EA ein wenig über das Ziel hinaus geschossen, denn so etwas sieht man im Profifußball in dieser Form nicht. Auch Weltstars verspringt der Ball mal und sie müssen sich bemühen, nach manchem Anspiel das runde Leder zu kontrollieren.

Erfreulich ist, dass das Pass-Spiel aber insgesamt etwas sicherer wirkt als noch im Vorgänger und die Spieler sich weniger unnötige "Katastrophenpässe" leisten. Ach wenn ein Pass mal nicht beim Teamkollegen ankommt, war es doch oft knapp oder einfach ein richtig guter Versuch. Da rutscht dem Spieler weniger der Ärger heraus, sondern ein "Schade".

Neues Flankensystem eingeführt

Die oben genannten Eindrücke beziehen sich in erster Linie auf flache Pässe, natürlich könnt ihr FIFA 18 auch hohe Pässe spielen. EA bietet euch im Spiel sogar ein neues Flankensystem. Neben einer normalen Bananenflanke könnt ihr auch eine bewusst hoch gespielte Flanke oder eine "wuchtige" Flanke schlagen.

Während die hohe Flanke eine schöne Ergänzung ist, kann uns die "wuchtige" Flanke nicht so ganz überzeugen. Sie ist eher ein in den Sechzehner reingezwirbelter Flachpass. Ihr wollt das alles mal ausprobieren? In unseren Tipps für FIFA 18 verraten wir euch, wie ihr die neuen Flanken schlagt.

FIFA 18: Tipps und Tricks im Überblick
FIFA 18: Tipps und Tricks im Überblick Thema FIFA 18 ist da und wir stehen euch mit diesem Guide sofort zur Seite - auch bei FIFA Ultimate Team. Dank dieser Tipps und Tricks erfahrt ihr zum Beispiel, wie ihr die neuen Flanken schlagt, leichter Tore schießt, euren Gegner austrickst und Freistöße direkt verwandelt. Jetzt anschauen

Sprintgeschwindigkeit reduziert

EA hat zudem die Sprintgeschwindigkeit in FIFA 18 heruntergeschraubt. Gerade beim Laufen und Sprinten wirkt das Tempo deutlich reduziert. Das gilt auch für Spieler wie Cristiano Ronaldo oder Gareth Bale, die auch hohe Laufwerte bieten. Vielleicht wollen die Entwickler dem Ruf FIFAs entgegenwirken, es spiele sich zu schnell und hohe Tempowerte seien zu starke Vorteile im Multiplayer.

Ein reduziertes Sprinttempo heißt aber nicht gleich, dass das Spiel selbst stark entschleunigt wird. Durch schnelle Animationen und das eher sichere Pass-Spiel lässt sich das Spiel immer noch schnell spielen. Ihr könnt euch ja in der Demo von FIFA 18 davon überzeugen.

Schöne Animationen und Mangel an Körperlichkeit

Beim Spielen der Demo fallen euch dann vielleicht auch die neuen Animationen positiv auf - etwa bei Ballannahmen, wenn der Ball etwa verspringt und mit dem Körper gestoppt wird. Mitunter haben wir das Gefühl, dass sich die Spieler noch individueller bewegen als noch zuvor. Ihr erkennt Spieler nicht nur an den original lizenzierten Trikots, sondern auch an ihrem Verhalten auf dem Platz.

FIFA 18 und auch den Vorgängerspielen fehlt es jedoch ein wenig an Körperlichkeit. Rangeleien zwischen Spielern wirken nicht nicht so intensiv wie in einer Fußballübertragung. Dabei ist Profifußball oft von Zweikämpfen und körperbetontem Spiel geprägt und das kommt in FIFA nicht so gut zur Geltung wie beim Konkurrenten Pro Evolution Soccer 2018 (PES). Da kann EA nach wie vor mehr herausholen.

FIFA 18
Für FIFA 18 steht der Release-Termin und der...
Neue Belichtungseffekte sowie Torjubel sind gut...
Mit der "Real Player Motion...
12 Bilder
Gleich ansehen

FIFA 18: Automatische Auswechslung ist da

Eine weitere Neuerung betrifft das Team-Management, in dem ihr vor einer Partie vereinfachte Auswechslungen planen könnt. Das kann etwa sinnvoll sein, wenn ihr wisst, dass ein bestimmter Spieler nach 60 bis 70 Minuten kaum noch Kondition hat. Mit einer automatisierten Auswechslung braucht ihr euch nicht mehr erinnern.

Habt ihr diese vor dem Anpfiff festgelegt, folgt im Spiel irgendwann eine Einblendung. FIFA 18 bietet euch die vereinfachte Einwechslung dann bei Spielunterbrechungen an. Ihr drückt dann einfach die entsprechende Taste und der Wechsel wird vollzogen.

Ihr müsst vorab aber keine automatische Auswechslung einstellen, um die neue Funktion zu nutzen. FIFA 18 unterbreitet euch auch ohne Voreinstellung während einer Partie einen Wechselvorschlag, ohne dass es nervt. Diese Neuerung ist insofern angenehm, als dass ihr nicht mehr extra das Menü für Auswechslungen aufrufen müsst.

Noch angenehmer wäre es aber, wenn EA endlich mal die Schnelltaktik-Einstellung für Offensive und Defensive während einer Partie optimiert. Ihr könnt sie nach wie vor nicht während Standards wie Einwürfen oder Ecken anpassen, dabei wäre hätte man als Spieler doch gerade dann idealerweise Zeit, Anweisungen zu geben. Während des laufenden Spiels ist die Controller-Eingabe eher stressig.

Das sind die Modi in FIFA 18

Neben einigen Gameplay-Neuerungen und dem Story-Modus hat FIFA 18 natürlich noch viel mehr zu bieten. Offline- und Online-Modi, Turniere wie den DFB-Pokal, einen Karrieremodus und normale Anstoßpartien dürft ihr wählen. Der Umfang des Spiels ist gewaltig. Wir zeigen euch hier eine kleine Übersicht:

  • Anstoß (Freundschaftsspiel)
  • Story-Modus "The Journey
  • Karrieremodus
  • Turniere
  • Skill-Spiele
  • Trainingsarena
  • FIFA Ultimate Team
  • Saisons und Koop-Saisons
  • Pro Clubs
  • Virtuelle Bundesliga

Karrieremodus: So läuft der HSV-Deal mit 210 Millionen Euro

EA bietet euch Neuerungen im Karrieremodus.
EA bietet euch Neuerungen im Karrieremodus. (Quelle: Screenshot EA)

Viele von euch freuen euch sicher auf den Karrieremodus und die neuen Toptalente von FIFA 18. EA hat auch einige Neuerungen eingebaut, auf die ihr euch freuen könnt. Kurze Videos im Hauptmenü des Modus sollen das Spielerlebnis zum Beispiel lebendiger gestalten.

Außerdem könnt ihr die Verhandlungen über Spielertransfers selber spielen, Transfersummen vorschlagen und Angebote annehmen oder ablehnen. Zwischensequenzen verraten euch, wie euer Verhandlungspartner reagiert. Es gibt hier zwar nicht viele Interaktionsmöglichkeiten, aber lebendiger wird der Karrieremodus durch diese Neuerung trotzdem. Unser Gesprächspartner ist übrigens nach wenigen Sekunden wutentbrannt aus dem Büro gestapft. Dabei wollten wir schlappe 210 Millionen Euro Ablöse für den HSV-Spieler Nicolai Müller.

FIFA 18: Das ist neu in Ultimate Team

Der beliebte Modus FIFA Ultimate Team (FUT) ist natürlich auch wieder im neuen Sportspiel dabei. Die früher Xbox-exklusiven Legendenkarten heißen nun "Icons", die es künftig auf mehreren Plattformen geben wird. Es gibt sogar mehrere Versionen dieser Icon-Karten, die Stars wie Ronaldinho zu unterschiedlichen Phasen ihrer Karriere abbilden. Wir haben mehrere Stunden FUT gespielt, aber noch leider keine dieser Karten bekommen.

Icons kommen auf den PC, die PS4, Xbox One und Nintendo Switch, kündigt EA in einer offiziellen Pressemitteilung an. So könnt ihr in FUT frühere Fußballhelden wie den brasilianischen Ronaldo, Pele, Maradona oder etwa Thierry Henry spielen.

Das ist FIFA 18 Ultimate Team

FIFA 18 Ultimate Team bietet euch einige Neuerungen. Erfahrt hier mehr.


Gleich ansehen

Ihr dürft euch aber auch auf weitere Neuerungen in Ultimate Team einstellen und die "FUT-Zentrale" wird eine eurer liebsten Anlaufstellen sein. Dort seht ihr immerhin Tages- und Wochenaufgaben. Erfüllt ihr sie, könnt ihr in der Zentrale Belohnungen wie Münzen oder Kartenpackungen abholen. Einige Aufgaben sind ziemlich simpel. So müsst ihr einfach nur eine FUT-Partie absolvieren oder mit einem Brasilianer ein Tor schießen. EA entlohnt euch also auch für "kleinere" Erfolge und das täglich. Das Unternehmen könnte mit solchen "Bonbons" Spieler motivieren, sich häufiger in den Modus einzuloggen.

Neu sind auch die "Squad Battles". Ihr tretet gegen vier Teams anderer Spieler an und müsst dann mehrere Stunden auf die nächste Gegner-Aktualisierung warten. Nach einer Woche wird offenbar anhand eurer erworbenen Punktzahl ein Rang ermittelt, der euch Belohnungen beschert. So könnt ihr mehrere "Mega-Gold-Sets" und hohe Münzbeträge bekommen.

Schön ist es, dass euch EA mehr Möglichkeiten bietet, die Ingame-Währung "Münzen" zu bekommen - auch für kleinere Aufgaben. Ultimate Team motiviert so mehr als zuvor, wieder mal in den Modus zu schauen. Falls ihr euch bisher also über zu wenig Spieler in FUT beschwert habt, könnte es gerade dieses Jahr besser aussehen.

FIFA 18 wieder mit allen wichtigen Lizenzen

Und eines gilt nahezu überall in FIFA 18, ganz gleich in welchem Modi. Holt ihr auch das Spiel, habt ihr wieder viele Originallizenzen mit Teamnamen, Stadien oder Trikots. Teams wie Bayern München, Real Madrid, Juventus Turin oder Manchester United gibt es nahezu so, wie ihr es aus dem Fernsehen kennt. Wenn ihr so viele Originalnamen und Ligen wie möglich haben wollt, dann ist FIFA der einzig richtige Fußballtitel für euch.

Zumal gibt es dieses Jahr eine besonders schöne Nachricht für Fußballfans in Deutschland. EA integriert die 3. Liga in FIFA 18 und erfüllt somit vielen Fans den Traum, ihre Lieblingsklubs aus dieser Liga zu spielen. Nun spielt ihr im neuen FIFA nicht nur mit Barcelona, sondern auch mit Sportfreunde Lotte und dem Karlsruher SC. EA setzt sogar noch einen drauf und bietet euch in FIFA 18 auch den DFB-Pokal - allerdings sind hier keine Mannschaften unterhalb der 3. Liga enthalten.

Konkurrent Pro Evolution Soccer (PES) hat in punkto Lizenzen meist das Nachsehen, bietet aber immerhin auch einige Partnerschaften und Originallizenzen wie etwa zu Borussia Dortmund oder zum FC Liverpool.

FIFA 18 bietet dem Fußballfan einfach ein tolles Erlebnispaket, denn natürlich ist bei einem Fußballspiel nicht nur das Gameplay wichtig, sondern auch das Drumherum. Die Lizenzen bieten euch Authentizität und die lebhafteren Fans bringen euch mehr Stimmung ins Stadion. FIFA 18 bietet euch Fußball pur.

FIFA 18 auf Nintendo Switch ausprobiert

Das alles könnt ihr dann auch noch unterwegs spielen, denn FIFA 18 kommt auch für Nintendo Switch. Wir haben bei FIFA 18 schon auf der Spielemesse E3 einen Plattformwechsel gewagt, die PS4-Spielstation verlassen und uns FIFA 18 für Nintendo Switch gewidmet und es machen sich in erster Linie optisch starke Unterschiede zur PS4-Version bemerkbar.

Spielt ihr das neue FIFA für Nintendo Switch, fällt die Texturarmut im Vergleich zur PlayStation 4-Version und die fehlende Frostbite-Engine auf. Die Animationen wirken nicht ganz so flüssig wie zuvor. Ganz klar: Im Vergleich zu PS4, Xbox One und PC müssen Besitzer von Nintendo Switch mit FIFA 18 technische Abstriche in Kauf nehmen.

Es gibt aber auch unumstrittene Vorteile mit FIFA 18 für Nintendo Switch. Ihr könnt ein offizielles FIFA im Handheld-Modus oder im Tisch-Modus mit einem Joy Con spielen. Das ist Fußballspaß für unterwegs und FIFA 18 läuft auf der Switch auch recht flüssig. Wir werden uns mit der Vollversion für Nintendo Switch noch mehr befassen und euch hier unsere Eindrücke vermitteln.

Alle wichtigen Infos zu FIFA 18 im Überblick
Alle wichtigen Infos zu FIFA 18 im Überblick Thema FIFA 18 ist bereits in Arbeit und erscheint für PC, PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360. Eine FIFA-Veröffentlichung für Nintendo Switch ist ebenfalls bestätigt. Lest hier alle wichtigen News zum Release, zur Demo, zu Lizenzen, FIFA Ultimate Team und Icons. Jetzt ansehen

EA hat bereits den Release-Termin für FIFA 18 bekannt gegeben. Das Spiel erscheint am 29. September 2017 für PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360, PC und Nintendo Switch. Ihr könnt FIFA 18 bereits vorbestellen. EA bietet euch mehrere Editionen an, mit denen ihr nicht nur Inhalte für das Spiel, sondern auch einen Vorabzugang erhaltet. Drei Tage vor Release könnt ihr FIFA 18 spielen, wenn ihr etwa die Ronaldo Edition für 90 Euro kauft. In einem anderen Artikel stellen wir euch die Vorbesteller-Editionen von FIFA 18 genauer vor.

FIFA 18: Fazit

EAs Sommer-FUT-Traum 9/10

FIFA 18 spielt sich richtig gut, muss sich aber bei Gameplay-Elementen wie Aufbauspiel, Zweikämpfen und den Torhütern dem Konkurrenten PES 2018 geschlagen geben. In nahezu allen anderen Kategorien liegt jedoch das neue FIFA vorn. Das Lizenzpaket mit Original-Teams ist der absolute Wahnsinn und gerade der deutsche Fußballfan freut sich über die 3. Liga im Spiel. Einzel- und Koopspieler stürzen sich in den Story-Modus und FIFA Ultimate Team wirkt besser als je zuvor. Die verbesserte Stadionatmosphäre rundet die Fußballstimmung ab, wie eine Bratwurst und ein kühles Bier in der Südkurve.

Das hat uns gefallen

  • Gutes Gameplay
  • Gezielte hohe Flanken
  • Story-Modus mit Koop-Funktion
  • Lizenzpaket der Spitzenklasse
  • Individuelle Spieleranimationen
  • Erscheint für Nintendo Switch
  • Verbesserte Fans und Stadionatmosphäre
  • Lebendigerer Karrieremodus
  • Schöne Neuerungen in Ultimate Team

Das hat uns nicht gefallen

  • Torhüter nicht immer überzeugend
  • Passing with Purpose ist ein wenig zu stark
  • In Zweikämpfen könnte FIFA körperbetonter sein
Testnote 9,0 von 10
Darius Schuiszill NEU
Bewertet von Darius Schuiszill
9,0 / 10
Spielzeit

Spielzeit Wie lange ist die durchschnittliche Spielzeit? Wie viele Stunden kann ich Spaß am Multiplayer-Modus haben? Ein Punkt auf der Skala entspricht zehn Spielstunden.

9,0 / 10
Einstieg

Einstieg Wie einfach gelingt der Einstieg ins Spiel? Brauche ich eine enorme Eingewöhnungszeit? Ziehen sich die ersten Stunden durch lange Tutorials in die Länge? Lässt mich das Spiel ohne Anleitungen ratlos zurück?

9,0 / 10
Technik

Technik Wird das Spiel von Bugs geplagt? Beeinträchtigen starke Performance-Probleme das Spiel? Funktionieren die Online-Modi einwandfrei?

Informationen zum Spiel

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

7
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt FIFA 18 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 7 von 10 möglichen Punkten bei 312 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

FIFA 18 wurde in folgende Videospiel-Bestenlisten einsortiert.

Das könnte dich auch interessieren

  1. Golaso94 · 

    Hallo, jetzt mal ernsthaft. Ist denn niemand das komische Tornetz aufgefallen? Das bewegt sich bei einem Tor total unrealistisch? Achtet da mal drauf und besorgt mir mal die E-Mail von der Fifa Abteilung bei EA. Das Netz war in Fifa 17 super, wieso wurde es geändert. An sich muss man sagen, dass PES einfach besser ist vom Gameplay. Lizenz hin oder her, wenn nächstes Jahr Konami die Lizenzen erweitert,dann kann sich FIFA warm anziehen. Ich denke insgesamt, dass ab diesem Jahr mehrere Fifa Spieler auf PES umsteigen werden. Naja..Viel Spaß bei den beiden Games

    1. Gastkommentar · 

      Absolut richtig mit dem Tornetz! Sieht komplett unrealistisch aus!

Einsortierung und Informationen zum Spiel

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Gaming, Testbericht, Sony PlayStation 3, Microsoft Xbox 360, Sportspiel, PC-Spiel, Gamescom, Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Videospiel, Nintendo Switch und FIFA 18.

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite