Gigaset GS160 im Test: Wechselakku und Fingerabdruckscanner für 150 Euro

Neues Smartphone der ehemaligen Siemens-Tochter

Gigaset GS160 - Teaser

Kein edles Design, dafür jede Menge Features: Mit dem Gigaset GS160 will die ehemalige Siemens-Tochter auf dem Smartphone-Markt für Aufsehen sorgen. Das 150-Euro-Smartphone lockt unter anderem mit einem Wechselakku, LTE, Dual-SIM und Fingerabdruckscanner. Lohnt sich der Kauf? Ein Test.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. Kamera
  5. Zubehör
  6. Preis und Verfügbarkeit
  7. Fazit & Alternativen
  8. Datenblatt

Mit viel Tamtam betrat Gigaset 2015 den Smartphone-Markt. Der FC Bayern als Werbepartner sowie der gute Ruf der ehemaligen Siemens-Tochter nutzten jedoch nichts. Trotzt guter Kritiken floppte das edle Gigaset Me. Doch Gigaset gibt nicht auf. Mit dem Modell GS160 wagt das Unternehmen einen neuen Anlauf. Beim GS160 handelt es sich nicht um ein Mittelklassen-Smartphone, sondern um ein günstiges Bugdet-Modell.

Für knapp 149 Euro hat das Android-Smartphone einiges zu bieten. Kostprobe gefällig? Das Gigaset GS160 verfügt über einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite, zwei SIM-Schächte, einen zusätzlichen microSD-Kartenslot sowie einen wechselbaren Akku. Lohnt sich der Kauf? Werfen wir nachfolgend gemeinsam einen Blick auf das Gigaset GS160.

Design und Verarbeitung

Bot das Gigaset Me noch ein edles Gehäuse aus Glas und Metall, fristet die Hardware des Gigaset GS160 ihr Dasein in einem tristen Plastikgehäuse. Sowohl Rahmen als auch Cover sind aus Polycarbonat gefertigt. Designtechnisch ist das Gigaset GS160 ein "Smartphone von der Stange". Statt Gigaset könnte auf der Rückseite auch "Archos" oder "BQ" stehen. Eine eigene Designsprache sucht man vergebens. Die Rückseite bietet eine matte Oberfläche mit einer feinen Struktur, auf der Fingerabdrücke und Schmutz nicht so deutlich zu sehen sind. Besonders rutschfest ist das Cover jedoch nicht. Der dünne Deckel lässt sich im übrigen abnehmen - dazu später mehr.

Gigaset GS160 im Test

9 Bilder
Zur Galerie

Leider schließt er nicht überall plan mit dem Gehäuse ab. Hier und da gibt es kleine Spalten, in denen sich bei unserem Testgerät Staub und Schmutz sammelte. Solche Produktionsmängel gibt es häufiger beim GS160. Der Einschalter wackelt in unserem Testgerät bedenklich - ein klarer Druckpunkt ist nicht zu erkennen. Immerhin sind die Abmessungen mit 144 x 72,3 x 9,5 Millimeter für heutige Verhältnisse kompakt. Alle Tasten sind sowohl für Links- als auch für Rechtshänder gut mit dem Finger zu erreichen.

Produziert werden die Gigaset-Smartphones übrigens in China. Wer auf ein "Made in Germany"-Produkt gehofft hat, wird also enttäuscht. Allerdings erklärte das Unternehmen gegenüber netzwelt, dass Qualitätstest und Serviceleistungen in Deutschland durchgeführt werden.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Ausstattung-Highlight des GS160 ist der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite. Er arbeitete im Test zuverlässig und ausreichend schnell. Der Scanner dient nicht nur dazu das Smartphone zu entsperren, sondern auch den Wecker zu deaktivieren oder eine beliebige App zu öffnen. Das klappt auch, wenn der Bildschirm eingeschaltet ist. Die angekündigte Möglichkeit über den Scanner zuvor definierte Kontakte mit nur einer Fingerbewegung anzurufen vermissten wir dagegen auf unserem Testgerät.

Der Bildschirm misst wie eingangs erwähnt fünf Zoll in der Diagonalen und löst in HD auf. Die Darstellung ist also ausreichend scharf. Auch Helligkeit und Farbdarstellung lassen wenig Grund zur Klage. Die Blickwinkel fallen ebenfalls ausreichend groß aus. Angesichts des niedrigen Preises eine positive Überraschung - häufig wird bei preislich ähnlichen Konkurrenzmodellen am Display gespart.

Als Prozessor fungiert der Budget-Chip MT6737 von MediaTek, der auch im Alcatel Shine Lite zum Einsatz kommt. Leistungstechnisch bewegt sich das GS160 damit auf dem Niveau des Moto G3 und ist damit mit Einschränkungen auch für Spiele geeignet. Allerdings steht dem Prozessor im Gigaset-Handy lediglich ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Gerade bei vielen geöffneten Apps kann es dann zu Performance-Einbrüchen kommen.

Von den 16 Gigabyte des Gerätespeichers stehen euch ab Werk knapp 11 Gigabyte zur freien Verfügung. Per microSD-Karte könnt ihr den Speicher noch erweitern. Eine eingelegte Speicherkarte kann zudem dank Adoptable Storage auch in den Gerätespeicher integriert werden.

Die besten Micro-SD-Karten
Die besten Micro-SD-Karten Bestenliste (Micro)-SD-Karten existieren in verschiedenen UHS-Klassen, Adapterversionen, Formfaktoren und Speicherkapazitäten. Für welche Speicherkarte ihr euch beim Kauf entscheiden solltet, klären wir in der Bestenliste. Jetzt anschauen

Als Betriebssystem fungiert Android 6.0 in purer Form. Ein Update auf Android 7.0 Nougat ist "Stand jetzt" nicht geplant. Es soll jedoch Sicherheits- und Stabilitätsupdates geben. Tatsächlich erreichte uns bereits kurz nach Testbeginn ein erster Patch. Spürbare Neuerungen brachte er jedoch nicht - auch das Sicherheitslevel des Smartphones wurde nicht erhöht. Die Android-Sicherheitspatch-Ebene unseres Testgerätes befindet sich auf dem Stand von Oktober 2016 und ist in dieser Hinsicht bereits zwei Monate in Verzug.

Nutzer müssen zudem damit leben, dass Gigaset einige Apps vorinstalliert - etwa T-online.de, Wetter.info und die Tanken-App. Diese lassen sich jedoch bei Nichtgefallen deinstallieren.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Das Gigaset GS160 bietet wie in dieser Preisklasse erwartbar keinen herausragenden Klang. In lauten Umgebungen musste sich unser Gesprächspartner stark konzentrieren uns zu verstehen. Und selbst wenn unsere Stimme störungsfrei übertragen wurde, klang sie alles andere als natürlich. Wer viel telefoniert, sollte lieber in ein Smartphone mit besserer Sprachqualität investieren.

Das Smartphone ist ein Dual-SIM-Smartphone, es kann also mit zwei SIM-Karten betrieben werden. Da das Gigaset GS160 auch micro-SIM-Karten schluckt, entfällt das Zuschneiden älterer SIM-Karten. Für Besitzer einer Nano-SIM-Karte liegt ein passender Adapter bei. Allerdings nur ein Adapter - wer das Gigaset GS160 mit zwei Nano-SIMs betreiben will, muss einen zweiten Adapter kaufen.

Der Akku des Gigaset GS160 bietet eine Kapazität von 2.500 Milliamperestunden. Mit einer Akkuladung solltet ihr durch den Tag aber nicht viel weiter kommen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann einen zweiten Akku mitführen. Denn das Gigaset GS160 setzt noch auf eine herausnehmbare Batterie. Heutzutage hat das Seltenheitswert. Leider bietet Gigaset in seinem Zubehör-Shop noch keinen zweiten Akku an. Eine Anfrage an den Hersteller, wann der Ersatzakku bei Gigaset verfügbar ist, läuft. Ist der Akku des Gigaset GS160 einmal leer, dauert der Ladeprozess sehr lange. Über drei Stunden musste das Handy im Test an der Steckdose verweilen.

Kamera

Für Foto- und Videoaufnahmen bietet das Gigaset GS160 eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 5-Megapixel-Frontkamera. Die Haupt-Kamera eignet sich für gelegentliche Schnappschüsse bei gutem Licht - solange ihr die Aufnahmen nur auf dem Smartphone betrachten wollt. Am PC sind dagegen Schwächen wie Rauschen oder mangelnde Detailtiefe auf den ersten Blick sichtbar. Bei Dunkelheit und Dämmerung lohnt es sich gar nicht erst mit dem GS160 etwas zu fotografieren. Ihr könnt euch einen Eindruck von der Bildqualität der Kamera des Gigaset GS160 in der folgenden Mediengalerie machen.

Gigaset GS160: Kamera-Samples

4 Bilder
Zur Galerie

Zubehör

Das Gigaset GS160 ist kompatibel zum Mobile Dock des Unternehmens. Über dieses könnt ihr das Smartphone daheim aufladen und eingehende Anrufe an euer DECT-Telefon weiterleiten.

Preis und Verfügbarkeit

Das Gigaset GS160 ist seit dem 15. Dezember 2016 in Deutschland erhältlich - und zwar anders als das Gigaset Me nicht nur im Online-Shop des Herstellers, sondern auch bei weiteren Anbietern - etwa Amazon. Ab 2017 soll das Gigaset GS160 auch im stationären Handel in Deutschland sowie in Österreich erhältlich sein.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Gigaset GS160 lautet 149 Euro. Nachfolgend findet ihr aktuelle Preise für das Gigaset-Smartphone.

Gigaset GS160: Fazit

Attraktives Smartphone zum kleinen Preis 6.6/10

Das Gigaset GS160 ist trotz der biederen Optik ein attraktives Smartphone zum kleinen Preis. Für die Preisklasse bietet das Gigaset GS160 ungewöhnliche Features wie einen Fingerabdruckscanner oder einen wechselbarer Akku, dennoch müsst ihr dafür bei der übrigen Ausstattung keine empfindlichen Einschnitte verkraften. Kamera und Sprachqualität sind jedoch nur Durchschnitt.

Das hat uns gefallen

  • Fingerabdruckscanner
  • Akku wechselbar
  • LTE
  • Dual-SIM

Das hat uns nicht gefallen

  • kein Update auf Android 7.0 Nougat
  • nur 1-Gigabyte-RAM
  • lange Ladezeit
  • mäßige Kamera
  • mäßige Sprachqualität
Testnote 6,6 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
6,0 / 10
Design und Verarbeitung

Design und Verarbeitung Designsprache, Farbauswahl, gewählte Materialien, Haptik und der so genannte Look & Feel des Geräts werden unter diesem Punkt bewertet.

8,0 / 10
Ausstattung und Bedienung

Ausstattung und Bedienung Display, Prozessor, Gerätespeicher, Betriebssystem und Nutzeroberfläche werden unter diesem Punkt bewertet.

6,0 / 10
Sprachqualität

Sprachqualität Wie klingen die Gesprächspartner? Gibt es Aussetzer in der Verbindung? Dies wird unter diesem Punkt bewertet.

7,0 / 10
Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Lauf- und Ladezeiten des Akkus sowie die Bauweise (fest oder wechselbar) werden unter diesem Punkt bewertet

6,0 / 10
Multimedia

Multimedia Kamera, Lautsprecher sowie weitere Multimedia-Funktionen (zum Beispiel Infrarotsender) werden unter diesem Punkt bewertet.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät ist eine Dauerleihgabe von Gigaset.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
8
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Gigaset GS160 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 8 von 10 möglichen Punkten bei 41 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Gigaset GS160 wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Gigaset GS160 - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Gigaset GS160 im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Gigaset GS160 mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor MediaTek MT6737
Display LCD IPS Color (16M) 720x1280px (5.0") 294ppi
RAM 1 GB
Gerätespeicher 16 GB
Akku 2.500 Milliamperestunden
Hauptkamera 13 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Gigaset, Smartphone und Gigaset GS160.

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite