Chrome schneller machen: Fünf Tipps für den Google-Webbrowser

Google-Browser tunen

von Mirco Stalla
Teilen

Die Stärken von Google Chrome liegen definitiv im Bereich Geschwindigkeit. Mit unseren leicht anwendbaren Tipps und Tricks könnt ihr die Geschwindigkeit eures Browsers aber noch weiter erhöhen und so mit dem Google-Webbrowser noch schneller durchs Netz surfen.

Chrome schneller machen: Wir zeigen euch fünf Tuning-Tipps für den Google-Browser.
Chrome schneller machen: Wir zeigen euch fünf Tuning-Tipps für den Google-Browser.

Google Chrome gratis Downloaden

Google Chrome herunterladen: Die aktuelle Chrome-Version bekommt ihr direkt über die netzwelt-Server.


Zum Chrome-Download

Mit einigen praktischen Tricks und Kniffen könnt ihr die Surf-Geschwindigkeit eures Chrome-Browsers noch weiter erhöhen, den Webbrowser optimieren, um so noch schneller durchs Netz zu surfen. Wir zeigen euch die versteckten Reserven von Google Chrome.

Mehr Leistung: Optionale Hintergrunddienste deaktivieren

Google Chrome: Optionale Hintergrunddienste bremsen euren Browser aus.
Google Chrome: Optionale Hintergrunddienste bremsen euren Browser aus. (Quelle: Netzwelt)

Einige Aufgaben erledigt der Google-Browser unauffällig im Hintergrund. Das kann zwar praktisch sein, kostet aber Performance. Nicht benötigte Dienste solltet ihr deshalb abschalten:

  • Öffnet oben rechts die Chrome-Einstellungen und klickt am Ende der Seite auf "Erweiterte Einstellungen anzeigen".
  • Deaktiviert beim Punkt "Datenschutz" alle optionalen Dienste, die ihr nicht benötigt.
  • Unter der Kategorie "Sprachen" könnt ihr außerdem den Haken bei "Übersetzung von fremdsprachigen Seiten anbieten" entfernen.

Chrome aufräumen: Verlauf, Cache und Cookies säubern

Über die Zeit sammelt euer Chrome-Browser immer mehr Daten an. Denn während ihr im Internet surft, werden verschiedene Texte und Bilder sowie euer Suchverlauf gespeichert. Das kostet nicht nur Speicherplatz, sondern bremst zudem eure Surf-Gechwindigkeit aus. In unserer Anleitung zeigen wir euch, wie ihr Chrome aufräumen und Verlauf, Cache und Cookies löschen könnt.

Chrome Aufräumen - Zur Anleitung

Schnellerer Browser-Start: Startseite anpassen

Google Chrome: Mit diesen Einstellungen startet euer Browser noch schneller.
Google Chrome: Mit diesen Einstellungen startet euer Browser noch schneller. (Quelle: Netzwelt)

Wenn ihr beim Start direkt verschiedene Webseiten öffnet, wird Google Chrome dadurch verlangsamt. Schneller wird Chrome, wenn ihr beim Browser-Start keine Seite ladet und einige Icons entfernt:

  • Öffnet die Chrome-Einstellungen und setzt unter dem Punkt "Beim Start" einen Haken bei "Neuer Tab-Seite öffnen".
  • Zusätzlich könnt ihr unter "Darstellung" die Startseiten- und Lesezeichen-Schaltflächen entfernen.

Veraltete Addons und Erweiterungen entfernen

Addons und Erweiterungen sind für den Chrome-Browser schnell installiert, können den Browser allerdings stark ausbremsen. Ihr solltet prüfen, welche Browser-Erweiterungen ihr wirklich benötigt und veraltete oder unnötige Zusatzsoftware entfernen.

  • Über "Menü" > "Weitere Tools" > "Erweiterungen" listet euch euer Browser alle installierten Addons und Erweiterungen auf.
  • Deaktiviert hier alle Erweiterungen, die ihr nicht regelmäßig verwendet, durch das Entfernen des Hakens bei "Aktiviert".
  • Alternativ könnt ihr die Erweiterungen auch direkt löschen. Klickt hierfür auf das Mülltonnen-Symbol neben der jeweiligen Erweiterung.

Browser-Tuning durch versteckte Chrome-Einstellungen

Google Chrome bietet einige experimentelle Funktionen, die in den herkömmlichen Einstellungen nicht zu finden sind. Durch die Aktivierung einiger Funktionen kann der Chrome-Browser etwa den Speicher der Grafikkarte nutzen und verschiedene Elemente oder Webseiten schneller laden.

Die nun gezeigten Funktionen befinden sich im experimentellen Stadium. Falls die Änderungen Probleme bereiten sollten, könnt ihr die Einstellungen jederzeit wieder rückgängig machen.

  • Die experimentellen Funktionen des Chrome-Browsers könnt ihr aufrufen, indem ihr "chrome://flags/" in eure Browser-Leiste eingebt.
  • Sucht den Punkt "Beschleunigtes 2D-Canvas" und aktiviert die Einstellung durch einen Klick auf den Punkt "aktivieren".
  • Aktiviert ebenfalls "Software-Rendering-Liste überschreiben" und die "GPU-Rasterung " über das Drop-Down-Menü.
  • Klickt abschließend auf die Schaltfläche "Jetzt neu starten".

Für die Optik: Chrome-Themes ändern

Neue Themes und Personas machen euren Browser zwar nicht schneller, dafür surft ihr aber mit einem hübscheren Design durchs Netz. Wir zeugen euch, wie euren Chrome-Browser durch Themes und Personas anpassen könnt, und präsentieren euch eine Auswahl von 15 coolen Chrome-Themes und Personas.

Mit Themes und Personas könnt ihr Chrome nach euren Wünschen anpassen.
Mit Themes und Personas könnt ihr Chrome nach euren Wünschen anpassen. (Quelle: Chrome Web Store)

Tricks zur besseren Bedienung von Google Chrome

Google Chrome bietet euch eine Vielzahl nützlicher Funktionen. In unseren Anleitungen zeigen wir euch, wie ihr Tab-Seiten zwischen zwei geöffneten Browser-Fenstern verschieben, eure Lesezeichen intelligent verwalten und eure gespeicherten Passwörter anzeigen könnt.

Bei neuen Artikeln zu Google Chrome: Anleitungen, Tipps und Tricks benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Internet, Anleitungen, Internet & Netzwelt, Google, Internetbrowser, Browser-Plugins, -Erweiterungen & -Addons, Google Chrome: Anleitungen, Tipps und Tricks, System-Tools und Erweiterungen und Google Chrome versehen.

zur
Startseite

zur
Startseite