Datenvolumen gratis: So geht es mit dem Handy kostenlos ins Netz

Aktionen und Angebote im Überblick

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen

Die Webseite lädt auf dem Handy nur noch quälend langsam und Bilder könnt ihr bei WhatsApp auch nicht mehr empfangen? Dann ist wohl das inkludierte Datenvolumen eures Vertrages aufgebraucht und ihr surft nur noch gedrosselt. Das muss nicht sein. Netzwelt verrät euch, wo ihr gratis mehr Datenvolumen für euer Handy erhaltet.

Sichert euch jetzt kostenloses Datenvolumen für euer Smartphone.
Sichert euch jetzt kostenloses Datenvolumen für euer Smartphone. (Quelle: ra2studio/depositphotos.com)

Inhaltsverzeichnis

  1. Telekom StreamOn
  2. Netzclub: Monatlich bis zu 400 Megabyte geschenkt
  3. congstar Messaging-Option: Auch ohne Datenvolumen weiter chatten
  4. WhatsApp-SIM: Chatten, bis der Arzt kommt
  5. Blau.de
  6. Länger im Netz: So verschwendet ihr kein Datenvolumen unnötig

Datenvolumen ist für die meisten Nutzer ein kostbares Gut, von dem man nicht genug bekommen kann. Ob beim Lauschen der Lieblings-Songs über Spotify oder beim Anschauen der neusten Walking Dead-Folge über Netflix - der Verbrauch steigt und steigt.

Ist das in eurem Vertrag enthaltene monatliche Datenvolumen aufgebraucht, wird die Verbindungsgeschwindigkeit gedrosselt und ihr könnt nur noch quälend langsam mit dem Handy im Internet surfen. Doch es gibt Möglichkeiten, wie ihr euch zusätzliches Datenvolumen gratis sichern könnt. Nachfolgend geben wir euch einen Überblick:

Telekom StreamOn

Wer einen Mobilfunkvertrag bei der Deutschen Telekom besitzt, kann in einigen Tarifen kostenlos die Option "StreamOn" aktivieren. Dann wird der Verbrauch von ausgewählten Streaming-Diensten oder Spielen nicht auf euer Datenvolumen angerechnet. In einem separaten Artikel informieren wir euch ausführlich über Anbieter, Tarife, Partner und Einschränkungen bei StreamOn.

StreamOn: Alle Informationen zu Telekoms Streaming-Option
StreamOn: Alle Informationen zu Telekoms Streaming-Option Artikel Unterwegs sorgenfrei streamen Ein geringes Datenvolumen kann einem leicht ein Bein stellen, wenn man unterwegs gerne Musik und Filme streamt oder Mobile-Games zockt. Abhilfe schaffen will hier das StreamOn-Angebot der Telekom, das einen unbegrenzt streamen lässt, ohne dabei das Datenvolumen anzuzapfen. Jetzt lesen

Netzclub: Monatlich bis zu 400 Megabyte geschenkt

Einer der Vorreiter in Sachen Gratis-Internet ist Telefonica mit seiner Marke Netzclub. Idee des Tarifs ist eine Werbefinanzierung: Der Kunde erhält Gutscheine, Rabattcoupons oder News per SMS, MMS oder E-Mail von Unternehmen, die mit Telefonica beim Netzclub zusammenarbeiten. Im Gegenzug spendiert der Provider ein Gratis-Kontingent für das mobile Internet.

Die Konditionen des Tarifs änderten sich in der Zwischenzeit seit dem Marktstart in 2010. Aktuell erhält der Kunde maximal 30 Werbebotschaften und dafür 100 Megabyte Datenvolumen. Die für die Einwahl ins Netz notwendige SIM-Karte gibt es kostenlos. Diese kann zum Beispiel auch in einem Dual-SIM-Smartphone zusätzlich zum bestehenden Tarif genutzt werden.

Bei Netzclub 100 MB gratis
Zum Shop

Wer zusätzlich noch Werbeeinblendungen auf dem Sperrbildschirm akzeptiert, kann sich monatlich weitere 300 Megabyte Datenvolumen gratis sichern. Die Option muss jedoch erst in der netzclub+-App aktiviert werden. Um in den Genuss des Angebotes zu kommen, muss euer Smartphone 30 Tage am Stück im Mobilfunknetz eingebucht sein.

congstar Messaging-Option: Auch ohne Datenvolumen weiter chatten

Auch die Telekom-Tochter congstar bietet euch die Möglichkeit, kostenlos mit dem Smartphone ins Netz zu gehen. Prepaid-Kunden können kostenlos die so genannte Messaging-Option buchen. Diese beinhaltet ein Gigabyte Datenvolumen, die maximale Surfgeschwindigkeit ist jedoch auf 32 Kilobit pro Sekunde begrenzt. Das hat ihren Grund. Die Option ist nur für den Versand von Textnachrichten via Facebook Messenger, WhatsApp oder Threema gedacht.

Bei Congstar 1024 MB gratis
Zum Shop

WhatsApp-SIM: Chatten, bis der Arzt kommt

Eine Alternative zur Messaging-Option von Congstar ist die WhatsApp-SIM. Der Prepaid-Anbieter nutzt das O2-Netz. Für 10 Euro erhaltet ihr hier derzeit 2.000 Einheiten, die ihr innerhalb von vier Wochen flexibel gegen Freiminuten, kostenlose SMS oder Datenvolumen eintauschen könnt. Habt ihr alle Einheiten verbraucht, könnt ihr dennoch unterwegs per WhatsApp chatten. Die Nutzung wird nicht auf euer Datenvolumen angerechnet.

WhatsApp SIM: Bis zu 500 mehr Freiminuten oder Daten zum selben Preis
WhatsApp SIM: Bis zu 500 mehr Freiminuten oder Daten zum selben Preis Artikel Anbieter stockt Tarife auf Gute Nachrichten für Nutzer und Käufer der WhatsApp SIM. Ab sofort erhaltet ihr zum selben Preis deutlich mehr Einheiten. Diese könnt ihr flexibel gegen Freiminuten, kostenlose SMS oder Datenvolumen tauschen. Jetzt lesen

Blau.de

Der Mobilfunkanbieter Blau.de spendiert Prepaid-Kunden 10 Megabyte pro Monat gratis. Ist das enthaltene Datenvolumen überschritten, werden pro Megabyte 24 Cent fällig.

Bei Blau.de 10 MB gratis
Zum Shop

Länger im Netz: So verschwendet ihr kein Datenvolumen unnötig

Ist kein passender Tarif oder keine passende Aktion für euch dabei? Dann könnt ihr versuchen euer bestehendes Datenvolumen besser auszuschöpfen. Wir haben euch nachfolgend ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen ihr euren Datenverbrauch reduziert, ohne jedoch auf bestimmte Features eures Smartphones verzichten zu müssen.

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

10 Einträge

Diese Handys gibt es derzeit im Angebot

Jetzt ansehen
Bei neuen Artikeln zu Aktuelle Mobilfunktarife benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Mobile, Deutsche Telekom, Aktuelle Mobilfunktarife, O2, Smartphone und Vodafone versehen.

zur
Startseite

zur
Startseite