Fossil Sport: Bunte Smartwatch mit neuer CPU und längerer Akkulaufzeit

Snapdragon Wear 3100-Prozessor an Bord

Alexander Kant - Profilbild
von Alexander Kant
Teilen

Bei Fossil wird es sportlich und bunt. Das US-amerikanische Unternehmen bringt nämlich die Fossil Sport auf den Markt. Diese hat nicht nur ein buntes Design spendiert bekommen, sondern auch die neue Snapdragon Wear 3100-CPU. Somit ist Fossil einer der ersten Hersteller einer Smartwatch mit dem neuen Chipset. Wir verraten euch den Preis und die Verfügbarkeit der Smartwatch.

Das ist die neue Fossil Sport.
Das ist die neue Fossil Sport. (Quelle: Fossil)

Inhaltsverzeichnis

  1. Längere Akkulaufzeit dank neuem Prozessor
  2. NFC, Wear OS, GPS und Pulsmesser
  3. Preise und Verfügbarkeit

Das US-amerikanische Unternehmen Fossil hat ein breites Portfolio an Smartwatches auf den Markt gebracht. Erst kürzlich haben wir die Q Explorist HR getestet. Diese lief jedoch noch mit dem alten Qualcomm Snapdragon Wear 2100-Prozessor. Nun stellt der Hersteller ein weiteres Modell vor: die Fossil Sport mit dem neuen Qualcomm Snapdragon Wear 3100-Prozessor. Die neue "Sportwatch" könnt ihr in dem nachfolgenden Video in Aktion sehen.

Längere Akkulaufzeit dank neuem Prozessor

Dabei ist Fossil einer der ersten Hersteller, der eine Smartwatch mit der Wear 3100-Plattform ausrüstet. War die Akkulaufzeit der Modelle mit den alten Prozessoren meist auf einen Tag begrenzt, soll die neue Plattform mehr als einen Tag Akkulaufzeit bieten. Zusätzlich ist ein neuer Energiesparmodus mit an Bord, der laut Fossil bis zu zwei weitere Tage Akkulaufzeit ermöglicht. Natürlich ist dann nur noch eine reine Zeitanzeige möglich.

Auch der Akku erhält mehr Power und hat nun eine Kapazität von 350 Milliamperestunden. Dieser soll auch einem weiteren Einsatzgebiet der Smartwatch zugutekommen: dem Sport. Die Smartwatch hält bei Workouts dadurch länger durch. Doch auch das Design wurde "sportlich" angepasst.

Das ist die neue Fossil Sport

13 Bilder
Zur Galerie

Fossil nimmt nämlich das Fossil-typische analoge Design seiner Modelle, verschlankt dieses und kombiniert es mit bunten Farben und einem neuen Nylon-Aluminiumgehäuse. Das Gewicht beträgt daher nun 36 bis 40 Gramm und die neue Smartwatch ist somit im Vergleich zu der knapp 60 Gramm schweren Explorist HR um einiges leichter. Das Gehäuse der Fossil Sport selber ist wahlweise 41 Millimeter oder 43 Millimeter groß.

NFC, Wear OS, GPS und Pulsmesser

Neben den neuen bunten Gehäusen und einem neuen Antrieb bleibt jedoch fast alles beim Alten. GPS und Bluetooth sind mit an Bord. Der Herzfrequenzsensor, Höhenmesser, Beschleunigungssensor, das Gyroskop und der Umgebungslichtsensor dürfen auch nicht fehlen.

Für das Bezahlen via Google Pay ist NFC verbaut und ein Mikrofon lässt euch mit eurem Google Assistant sprechen. Weiterhin ist die neue Smartwatch genauso wie die Explorist HR wasserfest.

Preise und Verfügbarkeit

Die Fossil Sport steht ab sofort für 279 Euro in Fossil Stores oder auf der Fossil-Webseite zum Verkauf zur Verfügung. Auswählen könnt ihr aus vier Gehäusefarben mit verschiedenen Armbändern. Außerdem werden zusätzlich 28 neue Silikonarmbänder zum Auswechseln angeboten. Diese haben wahlweise eine Breite von 18 oder 22 Millimetern.

Bei neuen Artikeln zu Smartwatch benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Fitness-Tracker, Smartwatch, Gesundheit & Fitness, Kaufberatung: Die besten Smartwatches im Vergleich und Fossil versehen.

zur
Startseite

zur
Startseite