Nokia 3310 (2017) im Kurztest: Hype, Hyper!

Wie HDM Global mit einem 59-Euro-Handy rockt

Nokia 3310 (2017)

HMD Global legt das Nokia 3310 neu auf - und die Handy-Welt steht Kopf. Offenbar herrscht ein riesiges Interesse daran, wieder kleine Schlangen über kleine Displays zu schubsen. In diesem Artikel erfahrt ihr alles über Preis, Ausstattung, Technik und Kaufmöglichkeiten - denn die ersten Online-Shops verkaufen bereits das neue Nokia 3310.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Kein Touchscreen, wozu auch?
  3. 2-Megapixel-Kamera und lange Akkulaufzeit
  4. Preis und Verfügbarkeit: Wo und wie ihr das Nokia 3310 kaufen könnt
  5. Fazit - netzwelt meint

Dass das Interesse am Nokia 3310 groß sein würde, damit haben wir gerechnet. Doch was sich am recht übersichtlichen Stand von HMD Global, dem Markeninhaber von Nokia, auf dem vergangenen MWC abspielte, haute uns dann doch um. Hier posierten Menschen mit einem 50-Euro-Handy in der Hand für ihr neues Facebook-Profilbild! Wäre Apple spontan zum ersten Mal auf dem MWC vorbeigeschneit - das Interesse wäre wohl kaum größer gewesen.

Nokia 3310: Neuauflage im Kurztest

Es sind vor allem gestandene Männer und Frauen, die hier um die Wette strahlten. Ja, das im Jahr 2000 erstmalig präsentierte Nokia 3310 weckt Erinnerungen, für viele war es das erste Handy überhaupt. Es war Ausdruck einer vergangenen Ära. Einer Ära, in der man ohne Powerbank und Netzteil das Haus verlassen konnte und am Abend noch immer kaum eine Veränderung auf der Akkuanzeige erkennen konnte. In der man ein Handy länger als nur zwei Jahre behielt. Es war unzerstörbar. Gilt dies alles auch für die Neuauflage von 2017?

Design und Verarbeitung

Die Neuauflage unterscheidet sich auf den ersten Blick vom legendären Urahn. Sie ist ein wenig breiter, liegt aber genauso gut in der Hand und ist sehr leicht. Nokia bietet es in den drei unterschiedlichen Farben Rot, Gelb, Blau und Grau an, wobei die ersten beiden Farbgebungen glänzend und der Rest eher matt gehalten sind. Auf der Rückseite finden wir einen abnehmbaren Deckel vor, unten dem sich ein wechselbarer Akku sowie gleich zwei SIM-Kartenschächte finden.

Die Verarbeitungsqualität ist gut. Wir gegen davon aus, dass das neue 3310 genauso robust wie das Modell aus dem Jahr 2000 ist. Vor dem Videodreh auf dem MWC ist uns das Testgerät aus den Händen gerutscht und sehr unsanft mit Wucht aus etwa einem Meter Höhe auf den Tisch geknallt. Wir konnten nicht einen Kratzer feststellen.

Kein Touchscreen, wozu auch?

Inhalte werden auf dem 2,4 Zoll großen Display scharf dargestellt. Die Maximalhelligkeit scheint ausreichend. Ob dies auch für die Anzeige unter freiem Himmel gilt, konnten wir noch nicht überprüfen. Über einen Touchscreen verfügt das Nokia 3310 nicht. Ihr wippt euch über ein Steuerkreuz durch das Menü und die Series 30+-Oberfläche. Während der Druckpunkt der unteren Zahlentasten gut ist, haben wir uns im Hands-On einen knackigeren Druckpunkt für das Steuerkreuz gewünscht. Es reagierte oft ein wenig schwammig.

Das Menü ist prinzipiell übersichtlich strukturiert, dennoch erfordert es eine Eingewöhnungszeit, auch, weil sich die Symbole teilweise stark ähneln. Ihr könnt Apps aus einem eigenen Store installieren. Gängige Social-Apps wie Facebook oder WhatsApp findet ihr hier aber noch nicht. Die Neuauflage von Snake, dem Handyspielklassiker schlechthin, ist selbstverständlich vorinstalliert.

Nokia 3310 (2017) im Kurztest

8 Bilder
Zur Galerie

Das Surfen im Netz ist möglich, doch wenig komfortabel. Zum einen unterstützt das Nokia 3310 nur langsame GSM-Verbindungen. Zum anderen ist das Aufrufen von Internetseiten über den installierten Opera Mini-Browser sicher wenig komfortabel. Wir konnten unter Messebedingungen jedoch keine Internetverbindung aufbauen. Das Verfassen von Nachrichten geht übrigens ganz klassisch per T9-Texterkennung von der Hand und dauert entsprechend.

2-Megapixel-Kamera und lange Akkulaufzeit

Im Gegensatz zum Original verfügt die Neuauflage über eine Kamera auf der Rückseite. Eine Frontkamera gibt es nicht. Die Testaufnahmen sahen auf dem briefmarkengroßen Display brauchbar aus - allzu viel solltet ihr hier aber natürlich nicht erwarten. Ein LED-Blitz, der gleichzeitig als Taschenlampe dient, ist verbaut. Die Aufnahmen landen auf der maximal 32 Gigabyte messenden microSD-Karte. Der interne Speicher ist mit 16 Megabyte Speicher knapp bemessen.

Die besten Smartphones bis 100 Euro

Bereits für knapp 100 Euro und weniger gibt es gute Smartphones. Hier findet ihr empfehlenswerte Modelle in der Übersicht.


Zur Übersicht

Der Akku des Nokia 3310 hält im Prinzip ewig. Laut Hersteller beträgt die Stand-By-Zeit ein Monat. Bis zu 23 stündige Dauertelefonate sind möglich.

Preis und Verfügbarkeit: Wo und wie ihr das Nokia 3310 kaufen könnt

In einer Pressemitteilung vom 10. Mai kündigt HMD Global den Release des neuen 3310 in Deutschland für den 26. Mai 2017 an. Über die Webseite lassen sich ab sofort Vorbestellungen für das Feature-Phone abgeben. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 59,90 Euro. Erhältlich ist das Nokia 3310 in einer Single- und einer Dual-SIM-Variante.

Online-Shops wie notebooksbilliger listen das neue Nokia 3310 bereits.
Online-Shops wie notebooksbilliger listen das neue Nokia 3310 bereits. (Quelle: Screenshot notebooksbilliger.de)

Nicht nur direkt beim Hersteller könnt ihr das Nokia 3310 kaufen. Inzwischen listen einige bekannte Online-Shops die Neuauflage. So etwa notebooksbilliger. Der Online-Shop bietet das Handy zum Preis von 59,99 Euro inklusive Versand an. Doch auch hier beginnt die Auslieferung erst ab dem 26. Mai.

Fazit - netzwelt meint

Klar - würde nicht "Nokia 3310" auf diesem Telefon stehen, dann wäre das Interesse weitaus geringer. Die Neuauflage hat Charme, keine Frage. Doch mehr als ein Zweithandy für Nostalgiker sehen wir im neuen 3310 nicht. Facebook, WhatsApp - das alles geht mit dem Feature Phone von Haus aus erst einmal nicht. Vielleicht reicht HMD Global die ein oder andere Funktion aber noch nach. Das 3310 kostet knapp 60 Euro - nüchtern betrachtet ist es damit kein Schnäppchen. Doch das wird Nostalgikern egal sein.

Nokia 3310 (2017, 2018)

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
8
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Nokia 3310 (2017, 2018) selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 8 von 10 möglichen Punkten bei 496 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Nokia 3310 (2017, 2018) wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Mobile World Congress (MWC), Nokia, Smartphone und Nokia 3310 (2017, 2018).

zur
Startseite

zur
Startseite