Prepaid

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen

Prepaid-Handy, Prepaid-Kreditkarte, Prepaid-Tarif - der Begriff "Prepaid" begegnet uns häufig im Alltag. Doch was verbirgt sich dahinter eigentlich und welchen Vorteil bringt die Methode gegenüber anderen Zahlungsweisen? Auf unserer Übersichtsseite zum Thema "Prepaid" erfahrt ihr es.

Prepaid hat sich als Zahlungsmodell vor allem im Mobilfunkbereich etabliert.
Prepaid hat sich als Zahlungsmodell vor allem im Mobilfunkbereich etabliert.

Prepaid ist englisch und bedeutet, dass man etwas im Voraus bezahlt. Das Verfahren bringt dem Nutzer den Vorteil der Kostenkontrolle. Er entscheidet vorab, wie viel er ausgeben will und vermeidet so das Risiko in eine Kostenfalle beziehungsweise Abofalle zu tappen. Der Nachteil: Der Nutzer muss immer sicherstellen ausreichend Geld aufgeladen zu haben, will er eine Dienstleistung in Anspruch nutzen.

In Deutschland hat sich dieser Begriff vor allem im Bereich Mobilfunk etabliert. Sogenannte Prepaid-Karten ermöglichen hier die Handy-Nutzung, bis der im Voraus aufgeladene Betrag, zum Beispiel 15 Euro, aufgebraucht ist.

Prepaid-Handys

Häufig werden die Prepaid-SIM-Karten in Verbindung mit einem günstigen Smartphone oder Handy angeboten. Das Smartphone ist in der Regel für einen Zeitraum von zwei Jahren mit einem SIM- beziehungsweise Netlock an den Anbieter der SIM-Karte gebunden und kann nicht mit einer SIM-Karte eines anderen Anbieters verwendet werden.

Wir geben euch auf netzwelt einen Überblick über die Prepaid-Tarife der wichtigsten Mobilfunkanbieter in Deutschland. Der Artikel wird jeden Monat aktualisiert.

Prepaid-Kreditkarten und Guthabenkarten

Zunehmend spielt das Zahlungsmodell "Prepaid" auch außerhalb des Mobilfunks eine Rolle. So gibt es seit einigen Jahren sogenannte Prepaid-Kreditkarten. Diese fungieren wie eine echte Kreditkarte, ihr müsst jedoch darauf vorab Guthaben laden.

Des Weiteren bieten mehr Dienstleister wie Spotify, Netflix und Co Prepaid-Karten an, die die Nutzung ihrer Internetdienste ohne Verwendung einer Kreditkarte ermöglichen. Vorreiter ist hier Apple mit seinen iTunes-Karten.

Bewertung

9

Prepaid: Top oder Flop?

Die Wertung liegt aktuell bei 9 von 10 möglichen Punkten bei 1 abgegebenen Stimme.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Aktuelle Meldungen zu Prepaid

zur
Startseite

zur
Startseite