Rocket League im Test: Fast and Furios mal anders!

Wrooom wroooom

von Benjamin Lubs
Teaserbild Rocket League

Quietschende Reifen, sich überschlagende Autos, Auspuffgeruch und ein riesiger Fußball: ein Autounfall? Nein! Der größte Spaß seit der Erfindung des Benz-Patentwagens von 1886.

Das Runde muss ins Eckige, und ein Spiel dauert fünf Minuten. So einfach wie die Regeln von Rocket League, so einfach ist die grundlegende Steuerung. Gas, Bremse, Handbremse, Springen, mehr gibt's da nicht zu beachten. Nach den ersten Matches merkt man aber sehr schnell, da gibt's noch Spieler, die meterhoch springen, irrsinnige Stunts vollführen und den Ball auf ihrer Motorhaube balancieren!

Doch um meterhohe Sprünge, epische Torschüsse und Paraden zu schaffen, gehört einiges an Übung und Präzision dazu! Dabei hilft der Trainingsmodus, in dem man nach und nach an die komplizierteren Tricks und Bewegungen herangeführt wird und die Möglichkeiten vom Speedbonus erklärt bekommt, der sich auflädt, wenn man über bestimmte Felder in der Arena fährt.

Mitspieler + Mitspieler = Spaß² + Chaos²

Doch bereits als Anfänger hat man einfach einen Heidenspaß in dem Spiel! Insbesondere mit mehreren Spielern steigen der Spaß und das Chaos exponenziell an! Wer sich gut abspricht, hat zudem einen enormen Vorteil gegenüber unkoordinierten Spielern. So ist ein Team mit einem Torwart und sich absprechenden Offensivkräften deutlich besser abgesichert und gefährlicher. Praktisch dabei: Es können auch bis zu vier Personen auf einem Bildschirm im Splitscreen zocken! Wenn die Freunde zu weit weg wohnen, um vorbeizukommen, kann auch online eine Party eingerichtet werden, und alle spielen darüber in einem Team. Ein weiterer schöner Aspekt ist, dass man mit Spielern aus dem Playstation Netzwerk zusammenspielen kann.

Auch zu zweit im Splitscreen grandioser Spaß.
Auch zu zweit im Splitscreen grandioser Spaß. (Quelle: Psyonix/Screenshot)

Für jeden Geschmack ein Spielmodus

Zwei gegen zwei, drei gegen drei oder doch der Chaosmodus vier gegen vier? Oder doch keine Lust auf inkompetente Mitstreiter mehr und lieber eins gegen eins? Wer professioneller spielen möchte, kann zudem die Modi auch im sogenannten Rangmodus ausprobieren. Dort werden Punkte je nach Rang gutgeschrieben oder abgezogen.

All das sind Möglichkeiten, die Rocket League im Multiplayer bietet. Im Singleplayer kommt der Trainingsmodus, Matches gegen Bots und ein Saisonmodus dazu. In diesem kann man sein eigenes Team designen und gegen andere Teams antreten. Zudem haben die Entwickler angekündigt, Modding zu unterstützen und die bisherigen Karten noch durch neue Designs abzuändern, für diejenigen, denen die bisherigen Arenen nicht reichen.

Autos, Autos, Autos.
Autos, Autos, Autos. (Quelle: Psyonix/Screenshot)

Piratenflaggen und Totenköpfe?

Yaar! Wer wollte nicht immer schon mal ein autofahrender, fußballspielender Pirat sein?! In Rocket League ist dies möglich! Neben den Standardautos zur Auswahl gibt es Dutzende Hüte und Wimpel, die jedes Auto ausrüsten können. Die Farbe, das Material des Autos und das Muster können natürlich auch geändert werden, sodass Millionen Möglichkeiten gegeben sind, ganz individuell auf Bällejagd zu gehen! Durch die Primärlackierungen in Rot und Blau bleiben jedoch immer alle Mitspieler den jeweiligen Teams zugeordnet, was das Spielen sehr vereinfacht.

Segel setzen in Rocket League!
Segel setzen in Rocket League! (Quelle: Psyonix/Screenshot)

Tore, Vollgas, Vollbremsung, voll viel Spaß!

Rocket League drückt bei einem die richtigen Pedale, die Matches sind kurz, explosiv und chaotisch. Das Vergnügen oder der Frust bei Niederlagen ist nur von kurzer Dauer, beim nächsten Match läuft's bestimmt besser! Es ist zudem schön zu sehen, wie man immer besser wird und einem zunehmend krassere Manöver und Tore gelingen.

Die Community ist zu 90 Prozent nett, und bei einer Spielzeit von fünf Minuten sieht man die unangenehmen Mitspieler danach eh nicht mehr wieder. Zudem sind die lange Zeit anhaltenden Serverprobleme geringer geworden und trüben nur noch sehr selten den Spielspaß. Die schön designten Arenen mit Zuschauern, die Sprechchöre singen, und eine passende Musikuntermalung runden das stimmige Gesamtpaket Rocket League ab.

Vollgas auf dem Feld.
Vollgas auf dem Feld. (Quelle: Psyonix/Screenshot)

Rocket League: Fazit

Emotionen pur - das ist Rocket League 9/10

Was macht nun den Reiz dieses Spiels aus? Es vereint einfach die besten Bestandteile von Fußball und Autorennen. Es ist schnell, kurzweilig, leicht zu steuern und schwer zu meistern. Fünf Minuten Spielzeit sind sehr angenehm, durch die krassen Stunts, die man später ausführen kann, ist eine Langzeitmotivation gegeben, das Spiel und die Steuerung zu meistern. Eine mittlerweile sehr große Szene mit etlichen Wettbewerben bietet zudem für kompetitive Spieler alle Möglichkeiten, sich auszuleben.

Das hat uns gefallen

  • Einfache Steuerung
  • Taktische Tiefe
  • Viele Spielmodi
  • Millionen Möglichkeiten der Anpassung
  • Kein Pay-to-win
  • Autos und Fußbälle!
  • Modding soll hinzugefügt werden
  • Cross-Plattform

Das hat uns nicht gefallen

  • Selten Verbindungsfehler
  • Teilweise ungerechte Teamzusammensetzung
  • Seltene Lags
Testnote 9,0 von 10
Bewertet von Benjamin Lubs
9,0 / 10
Spielzeit

Spielzeit Wie lange ist die durchschnittliche Spielzeit? Wie viele Stunden kann ich Spaß am Multiplayer-Modus haben? Ein Punkt auf der Skala entspricht zehn Spielstunden.

9,0 / 10
Einstieg

Einstieg Wie einfach gelingt der Einstieg ins Spiel? Brauche ich eine enorme Eingewöhnungszeit? Ziehen sich die ersten Stunden durch lange Tutorials in die Länge? Lässt mich das Spiel ohne Anleitungen ratlos zurück?

9,0 / 10
Technik

Technik Wird das Spiel von Bugs geplagt? Beeinträchtigen starke Performance-Probleme das Spiel? Funktionieren die Online-Modi einwandfrei?

Informationen zum Spiel

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Rocket League selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 59 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Rocket League wurde in folgende Videospiel-Bestenlisten einsortiert.

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Spiel

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Computer, Internet, Testbericht, Konsole, Rennspiel, Sony, Windows, Fussball, Steam, Sony PlayStation 4, Videospiel und Rocket League.

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite