Galaxy A5 (2016) im Test: Das bessere Galaxy S6?

Mittelklassen-Smartphone mit microSD-Kartenlot

Galaxy A5 2016 Titel 2

Das Galaxy A5 (2016) ähnelt dem Top-Smartphone Galaxy S6 optisch und technisch sehr. Fingerabdruckscanner, OIS - alles mit an Bord. Garniert wird die Ausstattung des Galaxy A5 (2016) durch einen microSD-Kartenslot. Den Speicherkartenschacht hatte Samsung dem S6 noch verwehrt. Ist das Galaxy A5 (2016) also das bessere S6? Wir machen den Test.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. Kamera
  5. Preis und Verfügbarkeit
  6. Fazit & Alternativen
  7. Datenblatt
  8. Benchmarks

Samsung orientiert sich beim Galaxy A5 (2016) am Design des aktuellen Top-Modells Galaxy S6. Front- und Rückseite bestehen beim neuen Mittelklassen-Smartphone der Südkoreaner aus kratzfestem Glas. Beim Vorgänger Galaxy A5 war das Gehäuse noch aus Aluminium gefertigt. Metall findet sich beim Nachfolger nur noch im Rahmen, dadurch wirkt das Smartphone noch einmal deutlich edler. Übernommen hat Samsung die kantige Designsprache, die die Galaxy A-Serie seit jeher auszeichnet. Wer auf Kurven und Rundungen steht, für den ist das A5 (2016) definitiv die falsche Wahl.

Design und Verarbeitung

Die Verarbeitung ist tadellos, was jedoch auffällt: Das Galaxy A5 (2016) ist größer, aber vor allem auch deutlich schwerer als das Galaxy S6. Satte 155 Gramm bringt das Smartphone auf die Waage, das S6 wiegt dagegen nur 138 Gramm. Das dürfte nicht nur am mit 5,2 Zoll minimal größeren Display liegen, sondern auch an der um fast ein Fünftel erhöhten Akkukapazität.

Samsung Galaxy A5 (2016) im Test

Erhältlich ist das Galaxy A5 (2016) in den Farben Schwarz, Weiß, Gold und Pink.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Was hat das Galaxy A5 (2016) technisch zu bieten? Klar - Samsung verbaut hier keine High-End-Hardware. Doch die Eckdaten des Smartphones können sich sehen lassen. Das 5,2 Zoll große AMOLED-Display löst in Full HD auf und begeistert nicht nur mit seiner scharfen Darstellung, sondern auch mit knackigen Farben.

Als Prozessor fungiert ein Octa-Core-Chip von Samsung. Der Exynos 7580 genannte Prozessor taktet mit bis zu 1,6 Gigahertz. Dem Chip stehen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Er sorgte im Test für ein ruckelfreies Android-Erlebnis. Nutzt der Chip all seine Kerne, kommt er leistungstechnisch im GeekBench-Test an das Galaxy Note 4 heran. Arbeitet er im Alltag nur mit einem Kern bewegt sich die Rechenleistung auf dem Niveau des Galaxy S4.

Für Nutzerdaten bietet das Galaxy A5 (2016) 16-Gigabyte-Speicher. Trotzt des Galaxy S6-Designs lässt sich dieser per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitern. Ein Feature, das viele Nutzer beim S6 vermisst haben. Apps lassen sich dabei auch auf die Speicherkarte auslagern.

Die besten Micro-SD-Karten für das Galaxy A5 (2016)
Die besten Micro-SD-Karten für das Galaxy A5 (2016) Bestenliste (Micro)-SD-Karten existieren in verschiedenen UHS-Klassen, Adapterversionen, Formfaktoren und Speicherkapazitäten. Für welche Speicherkarte ihr euch beim Kauf entscheiden solltet, klären wir in der Bestenliste. Jetzt anschauen

Vom S6 übernommen wurde der Fingerabdruckscanner im Home-Button, leider arbeitet er aber nicht so schnell und zuverlässig wie seine "Kollegen" im Nexus 5X oder Mate 8. Im Test vergingen zwischen Erkennung und Entsperren oftmals mitunter einige Momente. Häufiger wurde der Finger im Test auch nicht erkannt. Achtet darauf den Finger exakt so wie beim Registrierungsprozess auf den Home-Button zu legen, um Fehler zu vermeiden.

Als Betriebssystem fungiert Android 5.1 Lollipop. Zu einem Update auf Android 6.0 Marshmallow gibt es noch keine Informationen (Android-Update-Fahrplan). Die Nutzeroberfläche TouchWiz wurde ebenfalls vom Galaxy S6 übernommen - anders als beim S6 könnt ihr aber UKW-Radio empfangen, dazu müsst ihr lediglich Kopfhörer an das Smartphone anschließen und die entsprechende App starten.

Eine Funktion, die viele Nutzer jedoch vermissen werden, ist wohl die fehlende Status-LED. Ihr werdet beim Galaxy A5 (2016) nicht mehr per Blinklicht über eingehende oder verpasste Nachrichten informiert. Alternativ könnt ihr aber das Fotolicht dafür nutzen (So geht's).

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Sprachqualität des Galaxy A5 (2016) ist gut. Gesprächspartner waren im Test klar und deutlich zu verstehen. Auch die eigene Stimme drang störungsfrei durch die Leitung. Wind und Umgebungsgeräusche waren zudem auf der Gegenseite kaum zu hören. Allerdings verlieren die Stimmen stark an charakteristisch. Der Sound ist doch sehr künstlich. Als Dual-SIM-Smartphone könnt ihr das Galaxy A5 (2016) nicht nutzen. Dem deutschen Modell fehlt die entsprechende Funktion.

Die Akkukapazität fällt beim Galaxy A5 (2016) mit 2.900 Milliamperestunden nicht übermäßig groß aus. Dennoch erzielt das Samsung-Smartphone im GeekBench-Test beachtliche Werte. Mit einem Battery-Score von 4.717 Punkten und einer Laufzeit von 11 Stunden und 47 Minuten sortiert sich das Galaxy A5 (2016) weit vor dem Galaxy S6 und iPad mini 4 ein. Je nach Nutzungsintensität solltet ihr bis zu zwei Tage ohne Stromzufuhr auskommen können. Ist der Akku einmal leer, könnt ihr ihn bereits wieder nach wenigen Minuten vollgeladen von der Steckdose nehmen. Binnen 50 Minuten stieg im Test die Akkuanzeige wieder auf knapp 75 Prozent. Wechseln könnt ihr den Energiespeicher nicht. Er ist fest verbaut.

Kamera

Die Kamera des Galaxy A5 (2016) scheint aus dem Galaxy S6 entlehnt. Sie bietet eine maximale Blendenöffnung von F1.9 und verfügt über einen optischen Bildstabilisator (OIS). Die Auflösung fällt mit 13 Megapixeln aber etwas geringer als beim Galaxy S6 aus. Die Frontkamera löst mit fünf Megapixeln aus und besitzt ebenfalls eine F1.9-Blende.

Die Bildqualität bewegt sich auf hohem Niveau und reicht fast an das Galaxy S6 heran - dies gilt sowohl für die Front- als auch für die Hauptkamera. Das S6 hat dann aber bei Dunkelheit- und Dämmerlicht immer noch Vorteile - schließlich bietet das Smartphone einen Echtzeit-HDR-Modus. Beim Galaxy A5 (2016) müsst ihr die HDR-Funktion manuell vor dem Fotografieren aktivieren. Allerdings dauert die Verarbeitung und das Zusammenfügen der Einzelaufnahmen hier sehr viel länger, was die Verwackelungsgefahr erhöht.

An Hand der folgenden Mediengalerie könnt ihr euch einen Eindruck von der Kamera des Galaxy A5 (2016) machen.

Galaxy A5 (2016): Kamera-Samples

5 Bilder
Zur Galerie

Preis und Verfügbarkeit

Das Galaxy A5 (2016) ist seit Mitte Januar in Deutschland erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung von Samsung lautet 429 Euro. Das Galaxy A5 (2016) wird unter anderem auch bei Vodafone und O2 vergüngstigt angeboten. Aktuell könnt ihr beim Kauf des Galaxy A5 2016 zusätzlich sparen. Samsung erstattet euch nämlich im Rahmen der sogenannten "Wechselwochen" die Mehrwertsteuer zurück. Die Aktion gilt für im Zeitraum zwischen dem 14. Juni und 1. Juli gekaufte Geräte. Die kompletten Teilnahmebedingungen könnt ihr auf der Samsung-Homepage nachlesen.

Galaxy A3 (2016) versus A5 (2016): Samsungs Mittelklasse im Vergleich
Galaxy A3 (2016) versus A5 (2016): Samsungs Mittelklasse im Vergleich Artikel Wassersdicht, USB C und Fingerabdruckscanner Unter der Marke "Galaxy A" vertreibt Samsung gleich eine Reihe von Mittelklassen-Smartphones. Welches Modell ist das richtige für euch: Galaxy A3 (2017) oder Galaxy A5 (2017)? Oder doch ein 2016er-Modell? Unser Vergleich verrät es. Jetzt lesen

Zu welchen Preisen das Galaxy A5 (2016) aktuell bei Amazon und eBay angeboten wird, erfahrt ihr nachfolgend.

Samsung Galaxy A5 (2016): Fazit

Brauchbare Galaxy S6-Alteranative 8.4/10

Das Galaxy A5 (2016) ist ein schickes Mittelklassen-Smartphone, das dem Nutzer viele Vorzüge teurer Modelle bietet (Fingerabdruckscanner, Schnelllader, etc.). Wer das Design des Galaxy S6 mag, aber nicht auf einen microSD-Kartenslot verzichten möchte, findet im A5 eine gute Alternative. Wem die Erweiterbarkeit des Speichers egal ist, greift lieber zum Galaxy S6. Die Preisempfehlung des Herstellers für das Galaxy A5 (2016) fällt vergleichsweise hoch aus. Das Galaxy S6 ist aktuell zum selben Preis erhältlich. Günstiger gibt es bereits leistungsstärkere Modelle wie das Nexus 5X oder das OnePlus 2. Dort müsst ihr jedoch auf die edle Verarbeitung verzichten.

Das hat uns gefallen

  • edles Design
  • lange Akkulaufzeit
  • Akku lädt schnell auf

Das hat uns nicht gefallen

  • Fingerabdruckscanner ist Fehler anfällig
  • Akku ist fest verbaut
Testnote 8,4 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
9,0 / 10
Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Lauf- und Ladezeiten des Akkus sowie die Bauweise (fest oder wechselbar) werden unter diesem Punkt bewertet

8,0 / 10
Ausstattung und Bedienung

Ausstattung und Bedienung Display, Prozessor, Gerätespeicher, Betriebssystem und Nutzeroberfläche werden unter diesem Punkt bewertet.

9,0 / 10
Design und Verarbeitung

Design und Verarbeitung Designsprache, Farbauswahl, gewählte Materialien, Haptik und der so genannte Look & Feel des Geräts werden unter diesem Punkt bewertet.

8,0 / 10
Multimedia

Multimedia Kamera, Lautsprecher sowie weitere Multimedia-Funktionen (zum Beispiel Infrarotsender) werden unter diesem Punkt bewertet.

8,0 / 10
Sprachqualität

Sprachqualität Wie klingen die Gesprächspartner? Gibt es Aussetzer in der Verbindung? Dies wird unter diesem Punkt bewertet.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt von Samsung leihweise für 14 Tage zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Samsung Galaxy A5 (2016) selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 155 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Samsung Galaxy A5 (2016) verglichen

Ihr seid euch unsicher, ob ihr das Samsung Galaxy A5 (2016) kaufen oder lieber zu einem Konkurrenzprodukt greifen solltet? Die folgenden Vergleichstests helfen euch bei der Kaufentscheidung. Wir stellen hier das Samsung Galaxy A5 (2016) seinen schärfsten Konkurrenten gegenüber.

Bestenlisten

Samsung Galaxy A5 (2016) wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Smartphone
Smartphone Thema Mit dem iPhone fing 2007 alles an. Mittlerweile gehen jährlich weltweit über eine Milliarde Smartphones über die Ladentheke. Doch nicht nur die Nachfrage ist riesig, auch das Angebot wird von Jahr zu Jahr unübersichtlicher. Wir behalten für euch die Übersicht. Egal ob ihr das beste Gerät in einer bestimmten Preisklasse oder ein Smartphone mit einem bestimmten Feature (Dual-SIM, Wireless ... Zur Übersicht

Samsung Galaxy A5 (2016) - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Samsung Galaxy A5 (2016) im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Samsung Galaxy A5 (2016) mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Exynos 7580
Display SUPER AMOLED Color (16M) 1920x1080px (5.2") 423ppi
RAM 2 GB
Gerätespeicher 16 GB
Akku 2.900 Milliamperestunden
Hauptkamera 13 Megapixel
Alle Details anzeigen
Samsung Galaxy A5 (2016) Benchmarks

In der nachstehenden Tabelle findet ihr die Futuremark-Benchmarks, die wir zum Samsung Galaxy A5 (2016) in unserem System erfasst haben. Der Gesamtwert steht in der rechten Spalte, Details zu den einzelnen Tests bekommt ihr, wenn ihr die Maus über das Infozeichen bewegt.

Futuremark-Benchmark Ergebnis
Ice Storm 8520

Futuremark Ice Storm

Physik (Gesamt):
9450
Physik Test I:
30 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
8280
Grafik Test I:
39 FPS
Grafik Test II:
34 FPS
Ice Storm Extreme 5033

Futuremark Ice Storm Extreme

Physik (Gesamt):
9547
Physik Test I:
30 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
4442
Grafik Test I:
25 FPS
Grafik Test II:
16 FPS
Ice Storm Unlimited 7987

Futuremark Ice Storm Unlimited

Physik (Gesamt):
10446
Physik Test I:
33 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
7495
Grafik Test I:
46 FPS
Grafik Test II:
25 FPS
Sling Shot using ES 3.0 329

Futuremark Sling Shot using ES 3.0

Physik (Gesamt):
1430
Physik Test I:
26 FPS
Physik Test II:
15 FPS
Physik Test III:
7 FPS
Grafik (Gesamt):
269
Grafik Test I:
1 FPS
Grafik Test II:
1 FPS
Sling Shot using ES 3.0 Unlimited 334

Futuremark Sling Shot using ES 3.0 Unlimited

Physik (Gesamt):
1503
Physik Test I:
27 FPS
Physik Test II:
16 FPS
Physik Test III:
8 FPS
Grafik (Gesamt):
273
Grafik Test I:
2 FPS
Grafik Test II:
1 FPS

Die Akkulaufzeit des Samsung Galaxy A5 (2016) beträgt beim Futuremark-Test (PCMark for Android Work) 9 Stunden 26 Minuten. Zusätzlich wurde im Benchmark-Test das Web-Browsing mit 5031, das Abspielen von Videos mit 2965 und das Bearbeiten von Bildern mit 4251 Punkten bewertet.

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Computer, Testbericht, Samsung, Smartphone, Hersteller-Verzeichnis, Samsung Galaxy A5 , Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy A5 (2016).

Samsung Galaxy A5 (2016) im Zeitverlauf
1 von 2
  • Galaxy A5 und A3 (2016): Mittelklassen-Smartphone erhältlich

    15.01.2016 Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Samsung bringt überarbeitete Versionen seiner Mittelklassen-Smartphones Galaxy A3 und Galaxy A5 in den Handel. Die Neuauflagen hören auf den Namen Galaxy A3 (2016) und Galaxy A5 (2016). Das Design der Geräte wurde an das des aktuellen Top-Smartphones Galaxy S6 angepasst. So besteht der Rahmen aus Metall, und die Vorder- und Rückseite aus Glas.

    Im Inneren der edlen Smartphones verbaut Samsung wie bei den Vorgängern aber nur Mittelklassen-Hardware. Dennoch gibt es auch hier einige Bezüge zum Galaxy S6. So weist das Galaxy A5 (2016) etwa einen Fingerabdruckscanner im Home-Button auf. Beide Modelle sind zudem mit einer 5-Megapixel-Frontkamera und einer 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite ausgestattet. Diese sind wie die Kameras des Galaxy S6 äußerst lichtstark (F1.9).

    Das Galaxy A3 (2016) und Galaxy A5 (2016) sind ab nächster Woche hierzulande erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet 329 Euro für das Galaxy A3 (2016) und 429 Euro für das Galaxy A5 (2016). Beide Modelle gibt in denn den Farbvarianten Schwarz, Weiß und Gold wählen. Ab Anfang Februar werden das A3 und das A5 auch in der Farbvariante Pink-Gold im Handel erhältlich sein.

    Die Ankündigung der Neuauflagen des Galaxy A5 und Galaxy A3 werden die Preise für die Vorgängermodelle noch einmal fallen lassen. Aktuell gibt es das Galaxy A3 ab 176 Euro und das Galaxy A5 ab 249 Euro zu kaufen.

    Mit der Ankündigung des Galaxy A3 (2016) ist nun auch klar, dass der südkoreanische Hersteller nicht mehr plant ein Galaxy S6 mini zu veröffentlichen. Netzwelt stellt euch daher im Artikel "Kein Galaxy S6 mini: Das sind die besten Alternative" sechs Modelle vor, die das Galaxy S6 mini ersetzen können.

Zurück
Weiter
zur
Startseite

zur
Startseite