iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone XR: Welches 2018er-iPhone ihr kaufen wollt

Apples X-Faktor

Michael Knott - Profilbild
von Michael Knott
Teilen
Willkommen zum großen iPhone X-Casting - welches Modell macht bei euch das Rennen?

Willkommen zum großen iPhone-Casting: Welches Modell hättet ihr denn gerne? Das kleine iPhone XS oder das große iPhone XS Max? Darf es ein wenig günstiger sein, dann ein iPhone XR? In der Kaufberatung zeigen wir euch die Unterschiede zwischen den Modellen und teilen unsere Erfahrungen mit dem iPhone XS und iPhone XS Max mit euch.

Ein Jahr nach dem Release des iPhone X legt Apple mit drei neuen X-Modellen nach. Das 5,8 Zoll große neue iPhone XS gleicht dem iPhone X wie ein Ei dem anderen. Und auch das neue iPhone XS Max, wenn man so will der direkte Nachfahre des iPhone 8 Plus, folgt dieser Design-Linie. Technisch gibt es kaum Unterschiede. In allen 2018er-iPhones steckt Apples neuer, selbst entwickelter A12 Bionic-Prozessor und bis zu 512 Gigabyte Flash-Speicher-Kapazität.

Inhaltsverzeichnis

  1. Ergonomie und Unterschiede: iPhone XS oder iPhone XS Max kaufen?
  2. Das iPhone XS Max hat einen größeren Bildschirm, als die Nintendo Switch
  3. Akkulaufzeit: Gibt es hier große Unterschiede zwischen iPhone XS und iPhone XS Max?
  4. Lohnt es sich, auf das iPhone XR zu warten?

Apples iPhone XS und XS Max sind typisch für ein so genanntes "S-Update" bei Apple. Im Oktober 2018 wird mit dem iPhone XR eine etwas günstigere Variante folgen, die viele schon jetzt als den eigentlichen Gewinner sehen. Denn das iPhone XR bietet bis auf eine schwächere Kamera fast alle Vorzüge der XS-Modelle. Statt eines OLED-Displays verfügt es über ein innovatives LCD. Wie groß die Unterschiede in der Praxis ausfallen, werden wir im Oktober, beim Release des iPhone XR überprüfen.

Apples neuer "Face ID statt Touch ID"-Strategie zum Opfer fiel das iPhone SE, das gerade auf Grund seiner kompakten Abmessungen zumindest subjektiv viele Fans hat. Objektiv und für den globalen Markt gesprochen können es jedoch nicht so viel gewesen sein. Denn es verschwindet sang und klanglos vom Markt.

"Ein neues Apple-Smartphone gibt es im Jahr 2018 nur noch in den Größen 5,8 (iPhone X), 6,1 (iPhone XR) und 6,5 Zoll (iPhone XS Max). "

Dagegen wirkt ein vier Zoll messendes iPhone SE geradezu winzig. Vielleicht ist die Hoffnung auf eine Neuauflage noch nicht ganz gestorben. Denn ein kompaktes iPhone SE 2 mit Face ID statt Touch ID, einem nahezu randlosen Display im Vier-Zoll-Format klingt zumindest in unseren Ohren verlockend. Auch in der Android-Welt ist das Angebot an kompakten Alternativen leider äußerst überschaubar.

Ergonomie und Unterschiede: iPhone XS oder iPhone XS Max kaufen?

Bis das iPhone XR verfügbar ist, konzentrieren wir uns auf das iPhone XS und iPhone XS Max, die uns seit ein paar Tagen vorliegen. Die beiden mit einem Preis von 1.149 / 1.319 / 1.549 Euro (Preis des iPhone XS) beziehungsweise 1.249 / 1.419 / 1.649 Euro (Preis des iPhone XS Max) sehr teuren Top-Smartphones von Apple unterscheiden sich tatsächlich nur bei der Größe des OLED-Bildschirms und bei der nominellen Akkukapazität voneinander. Beim 6,5 Zoll messenden Touchscreen des Max tummeln sich auf Grund der Größe mehr Bildpunkte, die Pixeldichte ist bei beiden Varianten mit 458 Pixel pro Inch (ppi) identisch.

iPhone XS im Test: Suche Euro, biete Gold
iPhone XS im Test: Suche Euro, biete Gold Testbericht  | S-Update mit besserer Kamera und schnellerer CPU Das iPhone XS ist das S-Update des iPhone X und nun auch in schickem Gold-Anstrich erhältlich. Doch mit der Preispolitik eckt Apple dieses Mal besonders stark an. Bis zu 1.500 Euro für ein Handy? Wie sich der Goldjunge schlägt, zeigt der Test. Jetzt lesen

Sehr deutliche Unterschiede ergeben sich im Alltag, bei der Bedienung. Das iPhone XS könnt ihr so gerade eben noch mit einer (großen) Hand bedienen. Manchmal müsst ihr es ein wenig in der Hand zurechtrücken, um mit dem Daumen der rechten Hand in die linke obere oder untere Ecke zu gelangen. All das ist aber machbar. Nicht so ohne weiteres beim iPhone XS Max.

iPhone XS  iPhone XS Max  iPhone XR
Preis ab 1.149 Euro ab 1.249 Euo ab 850 Euro
Prozessor A12 Bionic A12 Bionic A12 Bionic
Display 5.8 Zoll OLED (2.436 x 1.125 Pixel) 6.5 Zoll OLED (2.688 x 1.242 Pixel) 6.1 Zoll LCD (1.792 x 828 Pixel)
Speicher 64GB, 256GB, 512GB 64GB, 256GB, 512GB 64GB, 128GB, 256GB
Face ID Ja Ja Ja
Kamera Dual-Kamera 12MP Weitwinkel (ƒ/1.8) und Tele (ƒ/2.4) Dual-Kamera 12MP Weitwinkel (ƒ/1.8) und Tele (ƒ/2.4) Single-Kamera 12MP (ƒ/1.8)
Front-Kamera 7MP, ƒ/2.2 7MP, ƒ/2.2 7MP, ƒ/2.2
Akkulaufzeit (Herstellerangabe) 20 Stunden Sprechzeit 25 Stunden Sprechzeit 15 Stunden Sprechzeit
Rahmen Stahl Stahl Aluminium
Farben Gold, Silber, Grau Gold, Silber, Grau Schwarz, Weiß, Rot, Gelb, Blau, Coral
Gewicht 177 Gramm 208 Gramm 194 Gramm
Größe 143,6 x 70,9 x 7,7 Millimeter 157,5 x 77,4 x 7,7 Millimeter 150,9 x 75,7 x 8,3 Millimeter
Diese Tabelle herunterladen

Wer hier einhändig die Mitteilungszentrale oder die Einstellungen mit dem Daumen vom oberen Displayrand ziehen kann der schafft es wohl auch, sich im lockeren Stand mit dem Zeigefinger am Fußknöchel zu kratzen. Kurzum: Bei der Bedienung des iPhone XS Max werdet ihr oft beide Hände brauchen. Alternativ könnt ihr mit einem Wisch nach unten im unteren Bildschirmbereich natürlich auch unter iOS 12 den Displayinhalt auf mittlere Höhe bringen. Das gelingt aber nicht immer auf Anhieb. Wer sein Smartphone immer mit einer Hand bedienen will, greift also zum iPhone XS.

Bedenkt zudem den alltäglichen Transport in der Hosentasche. Zur Orientierung: Das iPhone XS Max ist von den Abmessungen her fast identisch zum iPhone 7 Plus oder iPhone 8 Plus. In der Hosentasche wird es da schon eng, vor allem, wenn ihr das Smartphone noch in eine Schutzhülle steckt. Das kann euch egal sein, wenn ihr ohnehin nur mit Handtasche oder Rucksack unterwegs seid und ihr das Handy vielleicht sogar mit einer Apple Watch gekoppelt habt.

Größenunterschied - das iPhone XS Max ist nicht nur höher, sondern auch ein wenig breiter als das iPhone XS.
Größenunterschied - das iPhone XS Max ist nicht nur höher, sondern auch ein wenig breiter als das iPhone XS. (Quelle: netzwelt)

Das 5,8 Zoll große iPhone XS ist so groß wie das iPhone X und passt locker auch in engere Hosentaschen. Vor allem im Sommer, bei luftigerer Kleidung kann dies von sehr großem Vorteil sein.

Das iPhone XS Max hat einen größeren Bildschirm, als die Nintendo Switch

Ihr solltet dem kleinen iPhone den Vorzug geben, wenn ihr nur selten einen Film auf dem Smartphone schaut und Spiele mit epischen Schlachten nicht so euer Ding sind. Beim Lesen des letzten Satzes fangt ihr an zu grübeln? Vielleicht zu Recht. Denn gerade Filme und Spiele bereiten uns auf der 6,5 Zoll großen iPhone XS Max-Anzeige gewaltigen Spaß.

6,5 Zoll! Zum Vergleich - die Nintendo Switch-Konsole hat ein Display, das mit 6,2 Zoll eine Ecke kleiner ist. Wir sind große Fans des Spiels Vain Glory, was zum Zeitpunkt der Artikelerstellung leider auf Grund von Server-Problemen nicht spielbar war. Ebenfalls ärgerlich: kurz nach dem Release des iPhone XS Max sind einige Spiele wie etwa AG Drive nur mit dicken schwarzen Rändern spielbar. Wir können uns aber schon gut vorstellen, wie das Ganze nach einem Update, das erfahrungsgemäß bei Apple-Entwicklern nicht lange auf sich warten lässt, aussehen wird.

Das große iPhone XS Max im Test: OLED the dogs out?
Das große iPhone XS Max im Test: OLED the dogs out? Testbericht  | Fast wie ein Tablet, eine Konsole, eine Digitalkamera ... Das iPhone XS Max zeigt im Test seine Entertainer-Qualitäten. Es produziert Bilder, wie eine gehobene Kompaktkamera. Man spielt auf ihm, wie auf einer mobilen Spielekonsole. Beim Surfen kommt Tablet-PC-Feeling auf. Wenn der Preis nur nicht so hoch wäre. Jetzt lesen

Das zeigt uns etwa Asphalt Xtreme. Das Offroad-Rennen nutzt bereits die gesamte Breite des iPhone XS Max-Bildschirmes aus und bereitet Auto-Fans eine Menge kurzweilige Unterhaltung. Hier spielt das XS Max seine Stärken aus. Auf dem kleineren iPhone XS läuft das Spiel genauso flüssig und ist genauso knifflig. Doch es liegen Welten zwischen dem Spielerlebnis auf dem großen und dem kleinen iPhone.

Pendler werden den großen Bildschirm ebenfalls zu schätzen wissen. Netflix, Amazon Video und Inhalte aus Mediatheken sehen sehr "erwachsen", fast wie auf einem Tablet-PC aus. Die verbauten Lautsprecher sind bei beiden Smartphones übrigens in etwa gleich laut.

Akkulaufzeit: Gibt es hier große Unterschiede zwischen iPhone XS und iPhone XS Max?

Im Alltag müsst ihr schon einiges anstellen, damit beim iPhone XS oder beim iPhone XS Max die Lichter ausgehen, bevor ihr die rettende Steckdose erreicht. In der bislang kurzen, aber mehrtägigen Testphase der beiden Apple-Smartphones scheinen sich die von Apple versprochenen Laufzeiten zu bewahrheiten. Ihr könnt sie der obigen Tabelle entnehmen.

Lohnt es sich, auf das iPhone XR zu warten?

Kurze Antwort: ja. Zwar ist das iPhone XR nicht das von uns erwartete "Schnäppchen". In Deutschland kostet es mindestens 849 Euro, wenn es ab dem 26. Oktober 2018 in den Handel kommt. (Vorbestellungen sind ab dem 19. Oktober möglich). Ihr spart im Vergleich zum iPhone XS aber immer noch satte 300 Euro und im Vergleich zum iPhone XS Max 400 Euro.

Das iPhone XR kostet nicht ganz so viel wie iPhone XS und iPhone XS Max. Es erscheint im Oktober.
Das iPhone XR kostet nicht ganz so viel wie iPhone XS und iPhone XS Max. Es erscheint im Oktober. (Quelle: Apple)

Folgende Abstriche müsst ihr im Vergleich zu der iPhone-Elite hinnehmen: Statt eines OLED-Bildschirmes kommt ein LCD zum Einsatz, dessen Auflösung deutlich geringer ausfällt. Statt 2.436 x 1.125 beziehungsweise 2.688 x 1.242 Pixeln tummeln sich beim 6,1-Zoll-Display des iPhone XR nur 1.792 x 828 Bildpunkte. Das ist nicht einmal Full HD-Auflösung. Wir konnten bislang noch keinen Blick auf das iPhone XR-Display werfen, gehen aber davon aus, dass dieser Umstand nicht so dramatisch ausfallen wird, wie es den Anschein hat.

Den größeren Haken sehen wir bei der Kamera. Wer hobbymäßig und / oder leidenschaftlich fotografiert, wird um das iPhone XR einen Bogen machen. Denn hier kommt statt der Dual-Kamera der Top-Modelle nur eine einfache Optik zum Einsatz. Doch auch hier sind mittlerweile Bokeh-Effekte und viele weitere Spielereien möglich, die vormals allein der Dual-Kamera vorbehalten war. Das nur eine Kamera nicht unbedingt schlechte Bilder bedeutet zeigen zudem das Galaxy S9 und das Pixel 2.

Überlegt ihr euch, eines der drei iPhone-Modelle zu kaufen und seid euch noch unschlüssig? Dann denkt doch einfach laut und lasst uns über das Kommentarfeld an euren Überlegungen teilhaben. Ausführliche Testberichte von iPhone XS und iPhone XS Max folgen in den kommenden Tagen.

Das könnte dich auch interessieren

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

11 Einträge

Diese Handys gibt es derzeit im Angebot

Jetzt ansehen
  1. Gastkommentar · 

    2018 ? Bin gehypt auf 2019! 2018 ist doch fast vorbei!

    1. Mickey Overlander · 

      ;-) Ein paar Tage haben wir ja noch. Aber wir geben dir Recht - 2019 wird sicher ebenso spannend!

zur
Startseite

zur
Startseite