Smartphones mit guter Kamera: 40 Handys aller Preisklassen im Vergleich

Diese Mobiltelefone ersetzen eure Kompaktkamera

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen

Smartphones ersetzen zunehmend Kompaktkameras. Doch nicht alle Mobiltelefone bieten eine qualitativ hochwertige Kamera. Netzwelt verrät euch, welche Geräte abseits von iPhone XS Max und Huawei P20 Pro gute Bilder machen und stellt euch 40 Handys mit guter Kamera aus allen Preisklassen vor.

Wir stellen euch die besten Kamera-Smartphones auf dem Markt vor.
Wir stellen euch die besten Kamera-Smartphones auf dem Markt vor. (Quelle: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Handy mit der besten Kamera
  2. Beste Handy-Kamera bis 500 Euro
  3. Beste Handy-Kamera bis 400 Euro
  4. Beste Handy-Kamera bis 300 Euro
  5. Beste Handy-Kamera bis 200 Euro
  6. Schießen Smartphones mit Dual-Kamera bessere Bilder?
  7. So holt ihr mehr aus der Kamera eures Smartphones heraus
  8. So testet netzwelt
  9. Testfeld im Überblick

Rund 350 Millionen Fotos werden täglich auf Facebook geteilt, rund 80 Millionen sind es auf Instagram. Die Mehrheit dieser Bilder werden mit der Handy-Kamera gemacht. Kein Wunder also, dass für viele Nutzer eine gute Kamera eines der ausschlaggebenden Argumente für oder gegen den Kauf eines bestimmten Modells sind. Doch welches Handy macht die besten Bilder?

Das Handy mit der besten Kamera

Glaubt man der aus Frankreich stammende Software-Firma DxO Labs, die auch die populäre Kameratest-Webseite DxOMark betreibt, ist es aktuell das im Frühjahr 2018 vorgestellte Huawei P20 Pro. Dicht gefolgt vom Apple iPhone XS Max, dem HTC U12+ und dem Galaxy Note 9. Eine Einschätzung, die wir zumindest in Bezug auf die Top-Position teilen. Denn das Huawei P20 Pro bietet mit seiner Triple-Kamera beim Fotografieren mit dem Handy weitaus mehr Gestaltungsmöglichkeiten als andere Geräte. So könnt ihr etwa bis zu dreimal verlustfrei in das Bild hereinzoomen, während andere Handys nur einen zweifachen optischen Zoom bieten.

Einzigartiges Kamera-Smartphone im rutschigen Gewand

Das Huawei P20 Pro schießt nicht nur scharfe Bilder bei Tag und Nacht, sondern wartet auch mit für Handys derzeit einzigartigen Zoom-Fähigkeiten auf. Abseits der Kamera gefällt das P20 Pro mit seinem großen Display im kompakten Format. Schade nur, dass Huawei sich für ein glitschiges Glascover statt für einen Metallrücken entschieden hat.

  • großes Display im kompakten Gehäuse
  • Triple-Kamera mit 5-fach Zoom
  • Infrarotsensor
  • IP67
  • Dual-SIM
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Gehäuse ist rutschig und anfällig für Fingerabdrücke

Die im Anschluss genannten Geräte in eine Reihenfolge zu bringen, empfinden wir aber als schwierige Aufgabe. Warum? Die genannten Top-Modelle unterscheiden sich in Sachen Bildqualität nur in Nuancen, weshalb es größtenteils eine Frage des persönlichen Geschmacks ist, welche Bilder einem besser gefallen. Einige Handys neigen bei schwachen Lichtverhältnissen etwa dazu, die Szenerie in der Nachbearbeitung extrem aufzuhellen andere geben dagegen die eigentlichen Lichtverhältnisse wieder. Beachtet zudem: DxO ist kein unabhängiges Testinstitut wie etwa die Stiftung Warentest, sondern verdient ihr Geld damit, indem sie Hersteller bei der Optimierung ihrer Kameras und Objektive berät.

Als Faustregel lässt sich aber festhalten: Kostet ein Smartphone im Laden mehr als 600 Euro, bietet es in der Regel auch eine hervorragende Kamera. Ausnahmen stellen hier die Top-Modelle der Hersteller Motorola und BlackBerry dar. Diese versagten in dieser Hinsicht bei uns in der Vergangenheit im Test regelmäßig - zuletzt etwa das BlackBerry Key2.

Doch zu welchem Modell solltet ihr greifen, wenn ihr ein Handy mit guter Kamera sucht, aber nicht gleich 600 Euro oder mehr ausgeben wollt? Hier hilft euch das DxOMark-Ranking zumeist nicht weiter, da die Betreiber sich bei ihren Tests auf Spitzen- oder Modelle der Mittelklasse konzentrieren.

Beste Handy-Kamera bis 500 Euro

Für knapp 500 Euro erhaltet ihr derzeit viele Top-Modelle der vergangenen Jahre - etwa das Galaxy S8, das Mate 10 Pro oder das iPhone 7, wenn es kein Android-Handy sein soll. In der Regel bieten diese eine ähnliche Bildqualität wie ihre Nachfolger - wie beispielsweise unser Vergleich zwischen Galaxy S8 und Galaxy S9 zeigt.

  • Verarbeitung
  • Leistung
  • Alltag
  • Touch ID und 3D Touch
  • Wasserfest nach IP67
  • Lautsprecher
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Verhältnis Display / Gehäuse
  • kein Kopfhöreranschluss mehr
  • großes Display, dennoch kompakt
  • IP67
  • gute Dual-Kamera
  • Android 8.0
  • kein Anschluss für Klinkenstecker
  • kein microSD-Kartenslot
  • Design
  • Kamera
  • Akkulaufzeit
  • Fingerabdruckscanner unzuverlässig und schwer zu erreichen
  • Bixby hat noch nicht einmal Beta-Status
Zum Testbericht 9.0

Komm her, ich drück dich

Das iPhone 7 ist schnell, lupenrein verarbeitet und innovativ. Manch eine Funktion schätzt man erst, wenn man sie über längere Zeit benutzt. Hier zählen wir den Home Button zu. Da eine grundlegende optische Verarbeitung dieses Jahr flach fällt, ist die neue Generation vor allem für Besitzer des iPhone 6 und älter interessant. Einen Grund vom iPhone 6S Plus auf das iPhone 7 Plus zu wechseln, liefert allenfalls die Dual-Kamera. Hier bleibt abzuwarten, welche Software-Features Apple mit dem kommenden Update nachreicht.

Zum Testbericht 8.8

Das Mate 10 Pro ist das beste Android-Smartphone 2017

Ein großes Display verpackt in einem handlichen Gehäuse, eine gute Kamera, einen leistungsfähigen Prozessor - das Mate 10 Pro bietet alles, was das Galaxy S8 ausmacht und noch mehr - etwa einen leicht erreichbaren Fingerabdruckscanner, Android 8.0 oder eine Dual-Kamera. Das hätten wir uns auch vom Galaxy S8 gewünscht. Das Mate 10 Pro krönt sich damit zurecht zum besten Android-Smartphone 2017.

Zum Testbericht 8.8

Cool, cooler, Galaxy S8.

Der S7-Nachfolger lässt mit seinem riesigen Infinity Display iPhone 7 und Co alt aussehen. Trotz der Größe liegt das S8 noch geschmeidig in der Hand. In Sachen Design macht Samsung also einen großen Schritt nach vorn. An Prozessor, Kamera und Akku gibt es nicht zu meckern. Doch das kann nicht drüber hinwegtäuschen, dass Samsung beim S8 auch viel Potenzial verschenkt - etwa mit dem miserablen Fingerabdruckscanner oder dem unfertigen Assistenten Bixby.

Beste Handy-Kamera bis 400 Euro

In der Preisklasse bis 400 Euro empfehlen wir euch das Honor View 10, das HTC U11 und das Galaxy S7. Alle drei Modelle bieten eine herausragende Kamera. Kein Wunder. Schließlich handelt es sich beim Galaxy S7 und dem HTC U11 um ehemalige Premium-Smartphones, die zu ihrem Marktstart 200 bis 300 Euro teurer waren. Das View 10 der Huawei-Tochter ist zwar preislich gesehen ein Mittelklasse-Smartphone, im Inneren stecken aber High-End-Komponenten. Das Kamera-Modul stammt beispielsweise aus dem Mate 10 Pro.

  • lange Akkulaufzeit
  • Performance
  • großer Gerätespeicher
  • Infrarotsender
  • Bloatware
  • keine Animoji
  • kein USB 3.1
  • Hervorragende Kamera
  • Gutes ANC-Headset im Lieferumfang
  • Dual-SIM-fähig
  • Guter Sound
  • Extrem anfälliger Glasrücken
  • Hoher Preis
  • Schlechtes Display-Gehäuse Verhältnis
  • Mäßige Akkulaufzeit
  • staub- und wasserdichtes Gehäuse
  • verbessertes Handling
  • tolle Low-Light-Aufnahmen
  • lange Akkulaufzeit
  • Akku nicht wechselbar
  • mäßige Sprachaqualität
Zum Testbericht 8.8

Ein Galaxy S8 zum halben Preis

Ein großer Screen im handlichen Format, eine ordentliche Performance, viel Speicher und eine lange Akkulaufzeit - das Honor View 10 ist aktuellen Top-Smartphones in nahezu allen Punkten ebenbürtig, teilweise sogar überlegen und das zu einem sehr moderaten Preis.

Zum Testbericht 8.3

Konsequente Weiterentwicklung mit Luft nach oben.

HTC versucht mit dem U11 keinen weiteren Neuanfang, sondern entwickelt das U Ultra weiter. Dabei wird nicht nur die Hardware aufpoliert, mit Edge Sense hält auch ein neues innovatives Feature Einzug, leider auf Kosten des zweiten Screens. Ein Novum im Smartphone-Markt stellt das HTC U11 aber nicht dar, einen druckempfindlichen Rahmen bot zum Beispiel 2015 bereits das ZTE Nubia Z9 . Gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte es sich damals nicht, das HTC U11 macht das Feature ebenfalls nicht wesentlich besser. Allerdings: Kamera und Performance sind absolute Oberklasse und auch das mitgelieferte Headset konnte im Test überzeugen.

Zum Testbericht 9.0

Top-Smartphone mit kleinen Enttäuschungen

Mit dem Galaxy S7 ist Samsung ein glorreiches Smartphone gelungen. Handling, Akkulaufzeit und die Kamera wurden enorm verbessert. Da lässt sich über das wenig nützliche Always-on-Display hinwegsehen.

Beste Handy-Kamera bis 300 Euro

In der Preisklasse bis 300 Euro können wir euch das LG G6 empfehlen, das 2017 noch als eines der besten Kamera-Smartphones auf dem Markt galt. Gute Fotos schießt auch das Honor 8X. Das ist allerdings nicht verwunderlich, verbaut die Huawei-Tochter in seinem 250-Euro-Handy Technik aus dem rund 150 Euro teureren Modell Mate 20 Lite des Mutter-Konzerns.

  • großes Display vergleichsweise kompakt verbaut
  • getrennte Slots für zweite SIM- und Speicherkarte
  • viel Rechenpower für wenig Geld
  • Apps können nicht auf SD-Karte ausgelagert werden
  • kein USB C
  • keine 4K-Videos
  • Großes Display bei noch handlichen Außmaßen
  • Sinnvolle Zusatz-Features
  • Gute bis sehr gute Kameras
  • IP68
  • Akku nicht austauschbar
  • Bloatware
Zum Testbericht 8.6

Ein echter Preis-Leistung-Kracher

Das Honor 8X bietet für 250 Euro Hardware und Features, für die ihr anderswo deutlich mehr zahlen müsst. Die Kompromisse, die ihr dafür machen müsst, sind akzeptabel. Wem das Handy nicht zu groß ist, der kann bedenkenlos zuschlagen.

Zum Testbericht 8.4

Gutes Premium-Smartphone mit XXL-Display im noch handlichen Gehäuse.

LG lässt uns staunen: Das LG G6 ist trotz riesigem Display immer noch handlich. Vor allem der direkte Vergleich zum iPhone 7 Plus mit 5,5-Zoll-Display-Diagonale zeichnet ein klares Bild des Smartphone-Trends im Jahr 2017. Verarbeitung und Performance bewegen sich auf hohem Niveau, welches man für den aufgerufenen Preis von 750 Euro allerdings auch erwarten darf. Die Kameras des neuen LG-Topmodells liefern tolle Bilder bei Tageslicht und in der Dämmerung. Alles in allem ein gelungenes Smartphone und ein durchaus ernstzunehmender Konkurrent für die Topmodelle des Jahres.

Beste Handy-Kamera bis 200 Euro

Wer maximal 200 Euro für ein Handy mit guter Kamera ausgeben will, sollte unserer Meinung nach sein Geld in das Motorola Moto G6 oder das ZTE Blade V9 investieren. Dank lichtstarker Kameras könnt ihr mitunter sogar bei schwachen Lichtverhältnissen noch ordentliche Ergebnisse erzielen.

  • lange Akkulaufzeit
  • schickes Design
  • Akku unterstützt Quick Charging
  • gute Sprachqualität
  • rutschig
  • USB C noch eher selten verbreitet
  • neustes Android
  • gute Kamera
  • schickes Design
  • Bloatware
  • Apps nicht auf SD-Karte verschiebbar
Zum Testbericht 8.2

Viel Smartphone für 250 Euro

Das Moto G6 wartet für 250 Euro mit zahlreichen Features auf, die andere Smartphones in dieser Preisklasse nicht zu bieten haben - dazu zählen etwa der USB C-Anschluss, die Unterstützung für Quick Charging und die drei Mikrofone, die für eine hervorragende Sprachqualität sorgen. Zudem ist das Smartphone sehr schick anzusehen. Leider entpuppt sich das rutschige Design im Alltag aber nicht immer als Vorteil.

Zum Testbericht 8.0

Premium-Smartphone für unter 300 Euro

Ein schickes Design, das aktuelle Android 8.1 und eine gute Kamera, die selbst bei schwachen Lichtverhältnissen nicht so schnell an ihre Grenzen stößt - das ZTE Blade V9 hat für unter 300 Euro viel zu bieten, ohne dass ihr dafür größere Abstriche bei der weiteren Ausstattung hinnehmen müsst. Wer viel Smartphone für wenig Geld will, sollte das Blade V9 auf dem Zettel haben.

Schießen Smartphones mit Dual-Kamera bessere Bilder?

Ein heißer Trend im Bereich "Fotografie" sind derzeit Smartphones mit Dual-Kamera. Statt einer Kameralinse sind hier zwei Kameras verbaut, die bei der Bilderzeugung zusammenarbeiten. So lassen sich verschiedene Effekte erzielen - etwa ein Bokeh-Effekt oder eine Art optischer Zoom. Nicht jede Dual-Kamera beherrscht jedoch jeden dieser Effekte. Es kommt dabei auf den Aufbau der Kamera an.

Smartphones mit Dual-Kamera: Systeme im Vergleich
Smartphones mit Dual-Kamera: Systeme im Vergleich Bestenliste Netzwelt stellt euch nachfolgend die wichtigsten Dual-, Triple- und Quad-Kamera-Systeme mit Vor- und Nachteilen vor und verrät, ob ihr unbedingt zwei oder mehr Linsen für gute Smartphone-Fotos benötigt. Jetzt ansehen

Besser Bilder erzielt ihr mit einem Dual-Kamera-Smartphone nicht automatisch, eine Dual-Kamera erweitert vielmehr den kreativen Spielraum für euch als Fotografen. Viele der genannten Effekte lassen sich aber auch softwarebasiert erzeugen, ein gutes Beispiel dafür ist das Google Pixel 2. Das Google-Handy kann Portraitfotos mit Bokeh-Effekt schießen, obwohl es keine Dual-Kamera bietet. Aus unserer Sicht ist eine Dual-Kamera daher nicht zwingend ein Qualitätsmerkmal für ein gutes Kamera-Smartphone.

So holt ihr mehr aus der Kamera eures Smartphones heraus

Ihr seid mit eurem Smartphone eigentlich zufrieden, doch würdet gerne schönere Bilder schießen? Nicht immer braucht ihr dafür gleich ein neues Smartphone, oftmals erzielt ihr bereits mit einer neuen Kamera-App bessere Ergebnisse. Auch gibt es mittlerweile eine Reihe von Gadgets, mit der ihr eure Smartphone-Kamera aufwerten könnt. Hilfreich ist es auch, sich das ein oder andere unserer Tutorials zur Smartphone-Fotografie durchzulesen. Dort lernt ihr, wie ihr in bestimmten Situationen bessere Fotos mit dem Smartphone aufnehmt.

So testet netzwelt

Wie testet netzwelt Smartphones? Statt Leser mit Zahlen zu überschütten, haben wir uns für ein praxisnahes Testschema entschieden. Wir nutzen die Geräte in der Redaktion, und im Alltag. Wir fotografieren, telefonieren und spielen damit. Ziel ist es, Stärken und Schwächen des Geräts zu ermitteln und eine Einschätzung zu geben, für welche Art von Nutzer das Smartphone geeignet ist. Unsere Wertung setzt sich aus fünf Einzelwertungen ("Design und Verarbeitung", "Ausstattung, Leistung und Bedienung", "Sprachqualität, Akkulaufzeit und "Multimedia") zusammen.

So testet netzwelt

Unsere Tester verschaffen sich zunächst einen Marktüberblick und erfassen alle in Frage kommenden Modelle. Dabei werden neben bekannten Marken auch kleinere Hersteller berücksichtigt. Aus dieser Masse an Geräten werden die aus Sicht der Redaktion relevanten Modelle einzeln getestet und die Testergebnisse gegenüber gestellt. Zudem führen wir Hintergrundgespräche mit Händlern, Herstellern und Nutzern um den Service der Anbieter beurteilen zu können.

60+
Smartphones in 2018 getestet
40
Modelle im Vergleich

Die Gesamtnote ergibt sich aus den Einzelnoten, der Tester kann jedoch eine Auf- beziehungsweise Abwertung um eine Note vornehmen. Das kommt etwa dann infrage, wenn eines der Kriterien im Vergleich mit anderen Geräten besonders herausragend ist. Wer wir sind, wie wir unsere Testgeräte beziehen und wie sich netzwelt finanziert, erfahrt ihr auf unserer Transparenzseite.

Bestenliste: Smartphones mit guter Kamera: 40 Handys aller Preisklassen im Vergleich

Die folgende Auflistung enthält alle im Vergleich berücksichtigten Geräte sowie weitere Handys, die aus Sicht der Redaktion in ihrer Preisklasse eine herausragende Kamera bieten. Die Reihenfolge ergibt sich aus der Endnote und spiegelt nicht die Bewertung in Sachen "Kamera" wieder.

* Hinweis: Um der stetig voranschreitenden technischen Entwicklung Rechnung zu tragen, werten wir jedes Hardware-Produkt in unseren Bestenlisten jeden Monat um 0,1 Punkte ab. Die ursprüngliche Bewertung seht ihr im Testbericht oder ihr fahrt mit der Maus über die Note.

  • 9.4 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    9.4

    Huawei Mate 20 Pro


    Das Huawei Mate 20 Pro ist ein echter Technologieträger und stellt in dieser Hinsicht zumindest im Android-Lager derzeit alle anderen Geräte in den Schatten. Wer ein High End-Handy sucht, kommt an diesem Modell nicht vorbei. Zumal der chinesische Hersteller das volle Potenzial der Hardware noch nicht ausschöpft. Einige Funktionen werden erste später per Software-Update nachgereicht.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 9.0 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    9.1

    Apple iPhone XS Max


    Apple hat ein wahres OLED-Monster von der Leine gelassen. Das iPhone XS Max bietet alles, was man sich von einem modernen Smartphone wünschen kann im Überfluss: Ein riesiges OLED-Display, einen mächtigen Prozessor, eine sehr gute Kamera. Monstermäßig ist 2018 aber auch der Preis.

    Zum Testbericht
  • 8.9 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    9.0

    Apple iPhone XS


    Mit seinen S-Updates verbessert Apple meist ohnehin schon Gutes. So auch beim Sprung vom iPhone X auf das iPhone XS. Man kann diesem Smartphone kaum etwas ankreiden. Verarbeitet wie ein Schmuckstück, schnell wie ein Sportwagen, durchdacht wie eine Taschenuhr. Klar hat das seinen Preis. Dass dieser im Jahr 2018 derart hoch ausfällt, ist bitter und nur schwer zu rechtfertigen. Wer 1.500 Euro für ein Handy hinblättert, sollte es dann auch in Gold nehmen und dazu stehen. Wenn schon, denn schon.

    Zum Testbericht
  • 8.8 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.8

    Google Pixel 3 XL


    Das Pixel 3 XL mag auf dem Papier nicht spektakukär sein, das Nutzerlebnis ist es aber. Google stimmt Hard- und Software nahezu perfekt aufeinander ab. Ein lager Support mit Updates und Sicherheitspatches ist garantiert. Wer ein ausgereiftes Handy sucht, das er länger als die üblichen zwei Jahre nutzen kann. Sollte das neue Pixel auf dem Zettel haben.

    Zum Testbericht
  • 8.8 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.8

    Apple iPhone XR


    Sind euch bessere Ergebnisse im Portrait-Modus und ein höher auflösendes Display 300 Euro wert? Dann ist das iPhone XS für euch die erste Wahl. Das iPhone XR kann mit Apples Oberklasse ansonsten locker mithalten und dürfte beim ein oder anderen Käufer zudem mit dem Formfaktor und den Farben punkten. Es ist nicht das beste iPhone aller Zeiten - aber es wird das iPhone sein, was euch in den kommenden Jahren am häufigsten auf der Straße begegnen wird.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 8.6 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.8

    Samsung Galaxy Note 9


    Samsung beseitigt beim Galaxy Note 9 fast alle Schwächen des Vorgängers. Das Handy bietet wieder eine überdurchschnittliche Akkulaufzeit, der Fingerabdrucksensor ist besser erreichbar und dank des neuen Fernbedienungsfeatures werden auch S Pen-Muffel ab und an zum Stylus greifen. Leider ist das Note 9 aber weiterhin alles andere als handlich. Das kann die Konkurrenz besser.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 8.6 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.6

    Honor 8X


    Das Honor 8X bietet für 250 Euro Hardware und Features, für die ihr anderswo deutlich mehr zahlen müsst. Die Kompromisse, die ihr dafür machen müsst, sind akzeptabel. Wem das Handy nicht zu groß ist, der kann bedenkenlos zuschlagen.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 8.5 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.6

    Huawei Mate RS


    Das Mate RS ist ein schickes und innovatives Smartphone. Features wie einen Fingerabdrucksensor im Bildschirm oder eine Triple-Kamera hätten wir uns für das Galay S9 gewünscht. Dennoch fällt der Preis aus unserer Sicht etwas zu hoch aus. Bei einem Preis von 1.700 Euro wollen wir nicht auf Bluetooth 5.0 und eine Top-Position bei AnTuTu verzichten. Wer das Porsche Design-Handy im Handel günstiger findet oder auf einen gutes Angebot mit Laufzeitvertrag stößt, darf jedoch getrost zuschlagen.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 8.5 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    9.2

    Huawei P20 Pro


    Das Huawei P20 Pro schießt nicht nur scharfe Bilder bei Tag und Nacht, sondern wartet auch mit für Handys derzeit einzigartigen Zoom-Fähigkeiten auf. Abseits der Kamera gefällt das P20 Pro mit seinem großen Display im kompakten Format. Schade nur, dass Huawei sich für ein glitschiges Glascover statt für einen Metallrücken entschieden hat.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 8.2 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    9.0

    Samsung Galaxy S9 Plus


    Die Dual-Kamera auf der Rückseite des Galaxy S9 Plus erweitert die kreativen Möglichkeiten für Fotografen bei guten Lichtverhältnissen deutlich. Zudem weist das größere S9 eine leicht bessere Akkulaufzeit auf. Insofern ist das Modell für Samsung-Fans tatsächlich die bessere Wahl. Das XXL-Smartphone dürfte aber wegen seiner immensen Abmessungen nicht jedermanns Sache sein.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 8.0 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.8

    Samsung Galaxy S9


    Das Galaxy S9 liegt besser in der Hand und klingt besser als das S8. Zudem lässt es sich mit zwei SIM-Karten betreiben. Die Kamera ist fast allen Lichtsituationen gewachsen, im Vergleich mit dem Vorgänger aber nicht bahnbrechend. An den biometrischen Entsperrmethoden muss Samsung dagegen weiterfeilen. Hier stellt das Galaxy S9 nur eine Verschlimmbesserung dar.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.9 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    9.1

    Apple iPhone X


    Das iPhone X ist vollgepumpt mit modernster Technik, fühlt sich nach einiger Zeit trotz radikaler Schritte wie dem Wegfall des Home Buttons aber genauso intuitiv wie die übrigen modernen iPhones an. Das werden Apples treue Kunden zu schätzen wissen. Verarbeitung, Leistung, Kameras, Display - all das treibt Apple beim Jubiläums-iPhone auf die Spitze. Ob wir uns an das X in zehn Jahren wohl etwas rührselig erinnern und sagen werden: Ja, Face ID, das OLED-Display und Animojis - das hat die Smartphone-Welt verändert? Wohl kaum. Wer sein Smartphone als Luxus-Objekt, Produktiv-Tool, Kamera-Ersatz und Multimedia-Konsole sieht, kommt an Apples iPhone X definitiv nicht vorbei. Aus dem Jesus-Phone wurde nach zehn Jahren kein Gott-Phone. Doch es setzt sich fast mühelos an die Smartphone-Spitze. Wird es die kommenden zehn Jahre Smartphone-Entwicklung genauso prägen wie das erste iPhone? Da sind wir skeptisch. Dennoch: Traumnote 9,1 von 10!

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.8 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.0

    Huawei Mate 20 Lite


    Das Mate 20 Lite glänzt im Test mit einer ausgezeichneten Akkulaufzeit, guter Sprachqualität, einem farbstarken Display und einer für die Preisklasse guten Kamera - auch wenn die Master AI uns im Test nicht immer überzeugen kann. Die weitere Ausstattung fällt dem Preis angemessen aus. Alles in allem hat Huawei hier ein deutlich stärkeres Gesamtpaket geschnürt als noch vor einem Jahr. Den Mittelklassemodellen der Konkurrenz überlegen ist das Mate 20 Lite aber trotz "Künstlicher Intelligenz" nicht. Es sichert sich aber mühelos einen Platz in der Spitzengruppe.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.8 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.8

    Honor View 10


    Ein großer Screen im handlichen Format, eine ordentliche Performance, viel Speicher und eine lange Akkulaufzeit - das Honor View 10 ist aktuellen Top-Smartphones in nahezu allen Punkten ebenbürtig, teilweise sogar überlegen und das zu einem sehr moderaten Preis.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.7 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.2

    HTC U12+


    HTC enthüllt als letzter der großen Hersteller sein neues Top-Smartphone und überrascht uns. Statt Einheitsbrei serviert uns das taiwanische Unternehmen ein interessantes Smartphone mit innovativen Features zu einem angemessenen Preis. Lediglich die mäßige Akkulaufzeit verhindert eine noch höhere Wertung.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.6 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.8

    Huawei Mate 10 Pro


    Ein großes Display verpackt in einem handlichen Gehäuse, eine gute Kamera, einen leistungsfähigen Prozessor - das Mate 10 Pro bietet alles, was das Galaxy S8 ausmacht und noch mehr - etwa einen leicht erreichbaren Fingerabdruckscanner, Android 8.0 oder eine Dual-Kamera. Das hätten wir uns auch vom Galaxy S8 gewünscht. Das Mate 10 Pro krönt sich damit zurecht zum besten Android-Smartphone 2017.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.6 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.2

    Huawei P20


    Wer auf Triple-Kamera und IP67-Schutz verzichten kann, erhält mit dem Huawei P20 ein gutes Smartphone zu einem fairen Preis. Egal ob Verarbeitung, Performance, Sprachqualität, Kamera oder Akkulaufzeit: das P20 ist überall überdurchschnittlich gut und dennoch im Handel bis zu 100 Euro günstiger als das Galaxy S9.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.5 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    7.8

    LG G7 ThinQ


    LG betont bereits im Namen des LG G7 das Thema "Künstliche Intelligenz". Diese entpuppt sich im Test im Alltag jedoch kaum als Hilfe. Begeistern kann das Handy dagegen mit seinem extra hellen Display, dem vergleichsweise kompakten Format und der umfangreichen Ausstattung. Lediglich etwas mehr Speicher hätte es hier sein dürfen.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.4 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.6

    LG V30


    Das V30 ist auf den ersten Blick zwar nicht so ausgefallen wie andere LG-Smartphones, hat dafür aber einiges zu bieten. Das 6-Zoll-Smartphone punktet im Test vor allem mit seinem kompakten und robusten Gehäuse, dem guten Klang sowie der umfangreichen Ausstattung. Schade, dass die Kamera die Erwartungen bei schwachen Lichtverhältnissen nicht erfüllen kann. Dies und die starke Blickwinkelabhängigkeit des Displays verhindern eine noch höhere Wertung.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.3 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.0

    ZTE Blade V9


    Ein schickes Design, das aktuelle Android 8.1 und eine gute Kamera, die selbst bei schwachen Lichtverhältnissen nicht so schnell an ihre Grenzen stößt - das ZTE Blade V9 hat für unter 300 Euro viel zu bieten, ohne dass ihr dafür größere Abstriche bei der weiteren Ausstattung hinnehmen müsst. Wer viel Smartphone für wenig Geld will, sollte das Blade V9 auf dem Zettel haben.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.3 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.4

    OnePlus 5T


    Anders als im vergangenen Jahr ist das T-Modell von OnePlus kein reines Hardware-Upgrade, sondern bringt ein neues attraktives Design mit. Der Preis hat sich dennoch nicht geändert. Das ist fair! Wer jedoch im Sommer beim OnePlus 5 zugegriffen hat, dürfte sich nun ärgern. Leider wissen nicht alle Änderungen beim OnePlus 5T so zu gefallen, wie das randlose Display, die neue und leicht verbesserte Kamera rechtfertigt den Wegfall der Telelinse aus unserer Sicht nicht.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.2 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.5

    Apple iPhone 8 (Plus)


    Es mag befremdlich klingen, doch als größten Kritikpunkt kreiden wir dem iPhone 8 sein Design an. Ein schnell über 1.000 Euro teures Smartphone darf Ende 2017 einfach nicht mehr so aussehen und sich so anfühlen wie ein Handy aus dem Jahr 2014. Dazu schreitet die Entwicklung zu schnell voran. Und wer das ähnlich teure Samsung Galaxy S8 oder das Note 8 neben das iPhone 8 hält, erkennt die Zeichen der Zeit überdeutlich.

    Die Glasrückseite mag man als optisches Highlight verstehen, doch auch hier gibt es zwei Seiten der Medaille. Zum einen ermöglicht sie das schnurlose Laden, auf der anderen Seite dürfte sie anfällig für teure Schäden sein. Ohne Schutzhülle solltet ihr das iPhone 8 nicht verwenden. Das alles soll jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich um eine äußerst leistungsfähige und durchdachte Smartphone-Generation handelt. Eine über die Jahre fast zur Perfektion gereifte Generation. Doch die Wachablösung in Form des rahmenlosen iPhone X steht schon in den Startlöchern.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.2 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.5

    Apple iPhone 8


    Es mag befremdlich klingen, doch als größten Kritikpunkt kreiden wir dem iPhone 8 sein Design an. Ein schnell über 1.000 Euro teures Smartphone darf Ende 2017 einfach nicht mehr so aussehen und sich so anfühlen wie ein Handy aus dem Jahr 2014. Dazu schreitet die Entwicklung zu schnell voran. Und wer das ähnlich teure Samsung Galaxy S8 oder das Note 8 neben das iPhone 8 hält, erkennt die Zeichen der Zeit überdeutlich.

    Die Glasrückseite mag man als optisches Highlight verstehen, doch auch hier gibt es zwei Seiten der Medaille. Zum einen ermöglicht sie das schnurlose Laden, auf der anderen Seite dürfte sie anfällig für teure Schäden sein. Ohne Schutzhülle solltet ihr das iPhone 8 nicht verwenden. Das alles soll jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich um eine äußerst leistungsfähige und durchdachte Smartphone-Generation handelt. Eine über die Jahre fast zur Perfektion gereifte Generation. Doch die Wachablösung in Form des rahmenlosen iPhone X steht schon in den Startlöchern.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.1 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.7

    Honor 9


    Das Honor 8 bot im vergangenen Jahr bereits ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis. Das Honor 9 übertrifft dieses aber noch einmal um Längen. In Sachen Performance und Kamera spielt das Honor 9 auf Top-Niveau. Nennenswerte Einschnitte gibt es in Sachen Ausstattung trotz des vergleichsweise geringen Preises nicht. Wer nicht mehr als 400 Euro ausgeben will oder kann, findet wohl kaum ein besseres Smartphone ohne Vertrag.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 7.0 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.8

    Samsung Galaxy S8 (Plus)


    Der S7-Nachfolger lässt mit seinem riesigen Infinity Display iPhone 7 und Co alt aussehen. Trotz der Größe liegt das S8 noch geschmeidig in der Hand. In Sachen Design macht Samsung also einen großen Schritt nach vorn. An Prozessor, Kamera und Akku gibt es nicht zu meckern. Doch das kann nicht drüber hinwegtäuschen, dass Samsung beim S8 auch viel Potenzial verschenkt - etwa mit dem miserablen Fingerabdruckscanner oder dem unfertigen Assistenten Bixby.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 6.6 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.6

    Huawei P10


    Das Huawei P10 gefällt im Test. Die Leica-Kameras sind nicht besser als die Konkurrenz, eröffnen aber jede Menge kreativen Spielraum. Wer einfach nur Schnappschüsse machen will, ist mit Galaxy S7 oder iPhone 7 aber mindestens genauso gut bedient. Ein blaues Leica-Wunder erlebt die Konkurrenz also nicht, zudem lässt das P10 ein paar Feature vermissen, die bei Top-Smartphones 2017 eigentlich Standard sein sollten. Dafür ist es aber auch ein bisschen günstiger.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 6.5 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.4

    LG G6


    LG lässt uns staunen: Das LG G6 ist trotz riesigem Display immer noch handlich. Vor allem der direkte Vergleich zum iPhone 7 Plus mit 5,5-Zoll-Display-Diagonale zeichnet ein klares Bild des Smartphone-Trends im Jahr 2017. Verarbeitung und Performance bewegen sich auf hohem Niveau, welches man für den aufgerufenen Preis von 750 Euro allerdings auch erwarten darf. Die Kameras des neuen LG-Topmodells liefern tolle Bilder bei Tageslicht und in der Dämmerung. Alles in allem ein gelungenes Smartphone und ein durchaus ernstzunehmender Konkurrent für die Topmodelle des Jahres.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 6.5 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.3

    HTC U11


    HTC versucht mit dem U11 keinen weiteren Neuanfang, sondern entwickelt das U Ultra weiter. Dabei wird nicht nur die Hardware aufpoliert, mit Edge Sense hält auch ein neues innovatives Feature Einzug, leider auf Kosten des zweiten Screens. Ein Novum im Smartphone-Markt stellt das HTC U11 aber nicht dar, einen druckempfindlichen Rahmen bot zum Beispiel 2015 bereits das ZTE Nubia Z9. Gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte es sich damals nicht, das HTC U11 macht das Feature ebenfalls nicht wesentlich besser. Allerdings: Kamera und Performance sind absolute Oberklasse und auch das mitgelieferte Headset konnte im Test überzeugen.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 6.4 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    9.0

    Apple iPhone 7


    Das iPhone 7 ist schnell, lupenrein verarbeitet und innovativ. Manch eine Funktion schätzt man erst, wenn man sie über längere Zeit benutzt. Hier zählen wir den Home Button zu. Da eine grundlegende optische Verarbeitung dieses Jahr flach fällt, ist die neue Generation vor allem für Besitzer des iPhone 6 und älter interessant. Einen Grund vom iPhone 6S Plus auf das iPhone 7 Plus zu wechseln, liefert allenfalls die Dual-Kamera. Hier bleibt abzuwarten, welche Software-Features Apple mit dem kommenden Update nachreicht.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 6.4 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    9.0

    Apple iPhone 7 Plus


    Das iPhone 7 ist schnell, lupenrein verarbeitet und innovativ. Manch eine Funktion schätzt man erst, wenn man sie über längere Zeit benutzt. Hier zählen wir den Home Button zu. Da eine grundlegende optische Verarbeitung dieses Jahr flach fällt, ist die neue Generation vor allem für Besitzer des iPhone 6 und älter interessant. Einen Grund vom iPhone 6S Plus auf das iPhone 7 Plus zu wechseln, liefert allenfalls die Dual-Kamera. Hier bleibt abzuwarten, welche Software-Features Apple mit dem kommenden Update nachreicht.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 6.3 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    7.6

    Google Pixel 2 (XL)


    Wirklich begeistert hat uns an den neuen Pixel-Smartphones nur die Kamera. Der Rest ist gut aber nicht herausragend. Insgesamt bieten die Geräte aus unserer Sicht zu wenig Alleinstellungsmerkmale. Dem Pixel 2 (XL) droht damit dasselbe Schicksal wie dem Nexus 6P und anderen höherpreisigen Google-Modellen: Sie allesamt floppten am Markt.

    Zum Testbericht
  • 6.2 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.0

    Honor 8 Pro


    Das Honor 8 Pro kann sich in Sachen Performance und Kamera mit den ganz großen messen. Enttäuscht waren wir im Test von der mäßigen Sprachqualität und der nur durchschnittlichen Akkulaufzeit. Angesichts der üppigen Kapazität des Energiespeichers hätten wir uns hier mehr erhofft. Unterm Strich ist das Honor 8 Pro in der Smartphone-Oberklasse aber ein Geheimtipp. Auch wenn das Preis/Leistungsverhältnis nicht ganz so attraktiv ist wie seiner Zeit beim Honor 8.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 6.1 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.6

    Honor 8


    Das Honor 8 ist ein Smartphone zum Verlieben. Der dünne 5,2-Zöller hält trotz des knapp 300 Euro niedrigeren Preises nicht nur optisch mit Galaxy S7 und Co mit, sondern bietet auch hardwareseitig Features, die ihr sonst nur in High-End-Smartphones findet. Ein Geheimtipp für Sparfüchse, die keine Abstriche machen wollen und eine echte Alternative zum OnePlus 3.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 5.7 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.4

    Huawei P9


    Huawei präsentiert mit dem Huawei P9 wieder eine günstigere Alternative zu den Top-Modellen von Apple und Samsung. Vor allem in Sachen Design hat sich der Hersteller noch einmal gesteigert. Die Dual-Kamera liefert gute Bilder - eine Revolution der Smartphone-Fotografie ist sie nicht. Schade ist, dass Huawei beim P9 auf Quasi-Standards wie 4K-Videoaufnahmen oder Quick Charge verzichtet.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 5.4 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.5

    LG G5


    Das LG G5 ist anders als die Konkurrenz - Magic Slot und Wechselakku sei dank. Doch ist das G5 auch besser als S7 und Co? Nein. In Sachen Rechenpower, Akkulaufzeit und Kamera ist das Smartphone nur ebenbürtig - aber kein Überflieger. Letztlich macht LG aktuell aus dem Alleinstellungsmerkmal "modulare Bauweise" noch zu wenig. Das G5 bleibt wie die Vorgänger ein Geheimtipp für Nutzer, die den Galaxy- und iPhone-Einheitsbrei satthaben.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
Nicht für alle von uns getesteten Produkte vergeben wir eine Note. Dies kann unterschiedliche Gründe haben.

Einige Produkte konnten wir zum Beispiel nur kurz auf einer Messe ausprobieren und nicht längere Zeit einem redaktionellen Test unterziehen.

Zudem vergeben wir erst seit 2014 Testnoten. Auf eine nachträgliche Bewertung älterer Produkte haben wir bewusst verzichtet.

In dieser Bestenliste findet ihr nachfolgend alle von uns getesteten Produkte ohne Note. Die angezeigte Bewertung spiegelt die Meinung unserer Leser wider.

Weitere Smartphone-Bestenlisten

Eine komplette Übersicht aller Produkte findet ihr hier: Smartphone - Alle Produkte und Testberichte. Sucht ihr nach speziellen Preisspannen, Funktionen oder ähnliches, helfen euch unsere anderen Bestenlisten zum Thema weiter.

6
Bewertung

Hier kannst du die Bestenliste "Smartphones mit guter Kamera: 40 Handys aller Preisklassen im Vergleich" bewerten.

Die aktuelle Wertung liegt aktuell bei 6 von 10 möglichen Punkten bei 23 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren