Apple iOS: So gelingen euch optimale Fotos mit dem iPhone

Tipps und Tricks für gelungene Aufnahmen

Maurice Ballein - Profilbild
von Maurice Ballein
Teilen

Wer das iPhone bei sich trägt, hat auch stets eine gute Digitalkamera zur Hand. Wie ihr das Optimum aus eurer iPhone-Kamera herausholen und so eindrucksvolle Fotos schießen könnt, zeigen wir euch in unseren Ratgeber für bessere Bilder mit der iPhone-Kamera.

Diese Anleitung bezieht sich auf das Problem Wie fotografiere ich optimal mit meinem Smartphone?. Wir haben 2 weitere Anleitungen hierzu.

Um den Schritten in der Anleitung folgen zu können, benötigst du ein Apple iOS-Smartphone oder -Tablet. Die aktuelle Version von "Apple iOS" findest du in unserem Download-Archiv.


Inhaltsverzeichnis

In einer Zeit, in der Smartphone-Kameras stetig verbessert werden, überwiegt der Vorteil der Mobilität oft der Option, eine schwere und klobige Digitalkamera mit sich herumzutragen. iPhones zeichnen sich dabei schon seit längerem mit einer überdurchschnittlich guten Bildqualität auf dem Smartphone-Markt aus.

Wie ihr das Maximum aus eurer iPhone-Knipse herausholen könnt, zeigen die folgenden Tipps und Tricks. Neben einigen grundsätzlichen Ratschlägen für schönere Fotos, zeigen wir euch, wie ihr die Vorzüge der vorinstallierten Kamera-App optimal nutzen könnt.

In einem gesonderten Tutorial findet ihr einige versteckte Funktionen eures iPhones, die leicht übersehen werden. Des Weiteren zeigen wir euch, wie ihr mit iPhone-Bordmitteln eure Fotos bearbeiten oder mit Kreativfiltern versehen könnt.

Bevor es auf Foto-Tour geht

Stellt sicher, dass das Objektiv oder die Linse frei von Dreck und Schlieren ist. Am besten eignet sich ein Mikrofasertuch zur trockenen Reinigung. Zur Not tut es aber auch ein Taschentuch oder Wattestäbchen.

Gerade bei Aufnahmen im Querformat ist es oft umständlich, den Auslöser via Tippen auf dem Touchscreen zu betätigen. Einfacher ist die Möglichkeit den Lautstärke-erhöhen-Taste an der Seite zu drücken, um auszulösen. Wenn der Knopf durchgedrückt wird ist auch die Serienbildfunktion möglich.

iPhone - Kamera Vergrößern
 Schließen

Blitz aus - Vorhandenes Licht nutzen!

Den integrierten LED-Blitz solltet ihr für schöne Fotos möglichst vermeiden. Wenn eine Lichtsituation nicht genug Helligkeit hergibt, solltet ihr die Fotos lieber direkt im iPhone oder Zuhause am PC nachbearbeiten. Ansonsten ist es immer ratsam, in Innenräumen alle vorhandenen Lampen einzuschalten und Vorhänge zu öffnen.

[Bild] Um den Blitz eures iPhones zu deaktivieren, tippt ihr in der geöffneten Kamera-App auf das Blitzsymbol in der linken oberen Ecke und anschließend auf "Aus".

Die Autofukus-Sperre Vergrößern
 Schließen

Belichtungs- und Autofokus-Sperre nutzen

Die iPhone-Kamera besitzt eine Autofokus beziehungsweise Belichtungssperre. Diese kommt euch gerade bei Nahaufnahmen entgegen, da so der Autofokus nicht ständig neu ausrichtet und die Belichtung nicht nachjustiert wird.

[Bild] Die AE/AF-Sperre aktiviert ihr, indem ihr lange auf den Bereich im Bild tippt, auf dem die Schärfe liegen soll. Anschließend könnt ihr wie gewohnt auslösen.

iPhone-Kamera Vergrößern
 Schließen

Vor der Aufnahme: Belichtung korrigieren

Wenn ihr mittels Fingertipp euren Fokuspunkt manuell setzt, habt ihr die Möglichkeit vor der geplanten Aufnahme die Belichtung zu korrigieren.

Ist der Fokuspunkt gesetzt, erscheint neben dem Kästchen ein kleines Sonnensymbol. An dieser Stelle könnt ihr vertikal wischend die Belichtung korrigieren. Aufwärtsgerichtetes Wischen hellt das Bild auf - entgegengesetzt dunkelt ihr das Bild ab.

HDR-Automatik nutzen

Bei Motiven mit hohen Kontrasten und Helligkeitsunterschieden ist der HDR-Modus eine gute Möglichkeit, extrem dunkle Bereiche im Bild zu vermeiden. Es werden drei Bilder kurz hintereinander aufgenommen und anschließend zusammengerechnet. Dadurch erhöht sich der Kontrastumfang im Bild und dunkle Bereiche werden ohne Qualitätsverlust aufgehellt.

[, ] Im Idealfall nutzt ihr die HDR-Automatik - das iPhone erkennt hohe Helligkeitsunterschiede automatisch und schießt sowohl eine HDR- als auch normale Aufnahme. Tippt hierfür einfach nacheinander auf "HDR" > "Auto".

[, ]In den Einstellungen unter "Fotos & Kamera" findet ihr den Eintrag "Foto behalten". Ist die Option aktiviert, werden sowohl reguläre als auch HDR-Aufnahme gespeichert und ihr könnt in der Fotos-App selbst entscheiden, welches Bild ihr behalten möchtet.

Die Drittel-Regel für mehr Spannung im Bild

Objekte, die in der Mitte des Bildes platziert sind, wirken für den Betrachter eher langweilig. Um mehr Spannung im Bild zu erzeugen, ist es sinnvoll, die Drittel-Regel mittels eingeblendetem Raster anzuwenden. Bei der Drittel-Regel wird das Bild in der Länge und in der Breite in drei gleich große Bereiche aufgeteilt [].

An den Schnittpunkten dieser Bereiche sollten die wichtigen Objekte im Bild positioniert werden. Bei einer Landschaftsaufnahme sollte sich der Horizont möglichst an der oberen oder unteren Drittellinie befinden.

[, ] Das Raster könnt ihr in den Einstellungen unter “Fotos & Kamera“ aktivieren. Legt hier den Schieberegler bei "Raster" auf Grün.

Serienbildaufnahmen nutzen

Um die Chancen auf ein gutes Foto zu erhöhen, könnt ihr auf die Option für schnelle Serienaufnahmen zurückgreifen. Haltet hierfür den Auslöser länger gedrückt. Ein Counter informiert euch über die Anzahl der geschossenen Bilder. []

Wechselt ihr anschließend in die Fotos-App, findet ihr zunächst nur eine Aufnahme der Serie, da das System die Aufnahmen zusammenfasst. Um alle Bilder der Session zu öffnen, tippt ihr einfach auf "Auswählen...". []

[, ] Nun könnt ihr optional eine oder mehrere Aufnahmen markieren, die ihr behalten möchtet. Klickt abschließend auf "Fertig". Über ein Dialog-Fenster entscheidet ihr abschließend, ob ihr nur die markierten oder doch alle Aufnahmen behalten möchtet.

Fotofilter-Auswahl des iPhones Vergrößern
 Schließen

Das Bild mit einem Filter versehen

Mit dem iPhone könnt ihr schon vor der Aufnahme einen von acht Fotofilter wählen - ohne dafür eine Zusatz-App installieren zu müssen. Mit diesen Filtern könnt ihr eurem Bild einen speziellen Look verpassen. Wer es vor den Aufnahme nicht geschafft hat, kann sich auch anschließend noch für den richtigen Filter entscheiden.

[Bild] Um die Filterauswahl zu aktivieren, müsst ihr lediglich auf das entsprechende Drei-Kreise-Symbol drücken und entsprechenden Filter wählen. Um wieder zur normalen Ansicht zurückzukehren, tippt ihr erneut auf das Symbol und tippt dann auf "Ohne".

Tipps und Tricks für optimale Fotos mit Android-Smartphones findet ihr in einem separaten Spezial. Weitere Fototipps für diverse Lebenslagen findet ihr ebenfalls bei uns auf netzwelt.

Das musst du noch wissen!

8
Bewertung

Hat dir die Anleitung geholfen oder war diese zu verwirrend? Gib uns eine Rückmeldung, indem du eine Note zwischen eins und zehn vergibst.

Die Wertung für die Anleitung liegt aktuell bei 8 von 10 möglichen Punkten bei 82 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Mobile, Foto, Anleitungen, Apple iPhone, Apple, Fototipps, Smartphone, Anleitung, Apple iPhone 5, Apple iPhone 5S, Apple iPhone 5C, Apple iPhone 6, Apple iPhone 6 Plus und Apple iPhone 6S versehen.

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite