Chrome Remote Desktop: So könnt ihr euren Rechner fernsteuern

Kostenlose Browser-Erweiterung

Maurice Ballein - Profilbild
von Maurice Ballein
Teilen

Mit der Erweiterung Chrome Remote Desktop für den Google Webbrowser Chrome könnt ihr einen anderen Computer via Smartphone, Tablet-PC oder PC fernsteuern beziehungsweise warten. Wie die Einrichtung einer Verbindung in der Praxis funktioniert, erfahrt ihr in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Diese Anleitung bezieht sich auf das Problem Wie greife ich von meinem PC, Tablet oder Smartphone auf ein anderes Endgerät zu?. Wir haben 5 weitere Anleitungen hierzu.

Um den Schritten in der Anleitung folgen zu können, benötigst du "Chrome Remote Desktop" auf deinem PC, Smartphone oder Tablet.


Mithilfe der Browser-Erweiterung Chrome Remote Desktop steuert ihr einen anderen Rechner über das Internet, beziehungsweise den Google Browser Chrome fern. So könnt ihr beispielsweise beim Lösen von Problemen helfen. Wahlweise nutzt ihr die Erweiterung sowie entsprechende App, um mit eurem Mobilgeräten auf euren PC zugreifen zu können. Damit steuert ihr beispielsweise euren PC bequem vom Sofa aus mit dem Tablet.

Die Verbindungen sind also plattformübergreifend möglich, es ist demnach unerheblich von welchem Hersteller euer Endgerät stammt. So könnt ihr die Software unter Windows, macOS, Linux, iOS oder Android nutzen. Dabei ist zu beachten, dass für Freigaben stets ein zusätzliches Installationspaket auf dem PC installiert werden muss. Die zugreifende Partei benötigt hingegen lediglich die Browser-Erweiterung beziehungsweise die App. Wie ihr Chrome Remote Desktop einrichten und nutzen könnt, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Fernzugriff vom PC anderer Personen einrichten

Fügt zunächst eurem Chrome-Browser die Erweiterung Chrome Remote Desktop hinzu [] und akzeptiert die Nutzungsbedingungen. Klickt jetzt auf "App starten" [].

Falls noch nicht geschehen, müsst ihr euch jetzt mit eurem Google-Konto anmelden und entsprechende Zugriffsberechtigungen erteilen [].

In der gestarteten App klickt ihr unter "Remote-Unterstützung" auf "Jetzt starten" [], um den Fernzugriff von einem PC einer anderen Person einzurichten.

Klickt jetzt auf "Teilen" [] und installiert euch anschließend über einen Klick auf "Akzeptieren und installieren" [] die zusätzliche Installationsdatei.

Im Anschluss an die Installation wird automatisch ein Zugriffscode erstellt [].

Die auf euren PC zugreifende Person muss nun die ersten drei Anleitungsschritte befolgen, auf "Zugreifen" [] klicken und dann den generierten Code eingeben.

Die Verbindung wird anschließend gestartet. Mit einem Klick auf entsprechenden Button könnt ihr die Verbindung jederzeit beenden [].

Tipp: Die geöffnete Chrome Remote Desktop-App könnt ihr jederzeit an der Taskleiste beziehungsweise am Dock festheften.

Freigabe für eigene Geräte einrichten

Für die Freigabe eures eigenen PC, beispielsweise für die Fernsteuerung mit dem Tablet, geht ihr folgendermaßen vor:

Befolgt zunächst, falls noch nicht geschehen, die ersten drei Schritte des ersten Anleitungsabschnittes zur Installation von Chrome Remote Desktop. Tippt dann unter "Meine Computer" auf "Jetzt starten" [].

Installiert jetzt das zusätzliche Paket (falls noch nicht geschehen). In der geöffneten Remote Desktop-App klickt ihr jetzt auf "Remote-Verbindungen aktivieren" [].

Nun müsst ihr entsprechende Verbindungen mit einem eigenen PIN zur Absicherung versehen [].

Installiert euch jetzt die Chrome Remote Desktop-App auf eurem Mobilgerät und meldet euch mit derselben Gmail-Adresse an []

In der Mobil-App findet ihr jetzt die zuvor von euch aktivierten Geräte. Tippt das gewünschte an [] und gebt den zuvor definierten PIN-Code ein und tippt auf "Verbinden" [].

In der rechten oberen Ecke findet ihr jetzt die verschiedenen Fernsetuerungsoptionen [].

Hier könnt ihr beispielsweise die virtuelle Tastatur eures Tablets oder Smartphones für entsprechenden Eingaben öffnen. Zudem aktiviert ihr hier auf Wunsch den Vollbildmodus.

Das musst du noch wissen!

5
Bewertung

Hat dir die Anleitung geholfen oder war diese zu verwirrend? Gib uns eine Rückmeldung, indem du eine Note zwischen eins und zehn vergibst.

Die Wertung für die Anleitung liegt aktuell bei 5 von 10 möglichen Punkten bei 5 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Testbericht, Anleitungen, Google, Anleitung, Google Chrome: Anleitungen, Tipps und Tricks und Google Chrome versehen.

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite