Videoload: Online-Videothek der Telekom im Kurztest

Video On Demand

Videoload: Auch per Browser kann auf die Inhalte zugegriffen werden

Mit Videoload bietet das Internetfernsehen Entertain der Deutschen Telekom eine ausgewachsene Video on Demand-Lösung. Dadurch wird der Gang zur Videothek überflüssig. Wie gut ist das Angebot, wie funktioniert die Ausleihe, wie sieht die Preisstruktur aus?

Filme per Knopfdruck ausleihen: Video on Demand-Dienste auf dem Fernseher gehören zu den wichtigsten Anwendungen. Mit Videoload steht solch ein Service auch bei der Telekom zur Verfügung. Netzwelt gibt einen Überblick über den Leistungsumfang von Videoload.

Unterstützte Geräte und Apps

Video on Demand, Video auf Abruf, ist die bequeme Alternative zum Gang in die Videothek. Mit Videoload bietet auch die Telekom eine digitale Filmbibliothek an: Das Angebot ist per EntertainTV und der dazu passenden Set-Top-Box, aber auch via Webbrowser auf PC, Mac, Notebook sowie auf Smart TVs von Samsung, LG, Philips, Sony und Panasonic und Blu-Ray-Geräten (ab Baureihe 2011) von Samsung verfügbar. Auch der Zugriff via iOS- oder Android-App klappt bei Videoload.

Einmal angemeldet, kann mit dem gleichen Zugang von bis zu fünf Geräten aus zugegriffen werden. Vorbildlich ist die parallele Nutzung von bis zu drei Streams. Habt ihr die Video-Option bei eurem Telekom StreamOn-Tarif aktiviert, nutzt ihr Videoload unterwegs ohne, dass ihr euer Datenvolumen aufbraucht.

Angebot und Preise

Die Auswahl an Titeln kann sich sehen lassen. Nach Eigenangaben stehen mehr als 15.000 Filme und Episoden von internationalen Major und Independent Studios zur Verfügung, mehr als 10.000 Titel stehen in HD-Auflösung mit Dolby 5.1 zum Abruf bereit. Auch die Ausleihe von beliebten US-Serien wie Breaking Bad, Game of Thrones oder speziellen Filmpaketen ist möglich. Die Ausleihe von Einzelfilmen erfolgt in der Regel zur Miete für 48 Stunden. Das ist anders als bei Videotheken, wo Titel auch länger beim Kunden bleiben können. Allerdings: Für die Leihe werden dann höhere Gebühren fällig. Bei Videoload oder anderen Online-Videotheken gibt es keine Zuschläge - nach 48 Stunden ist kein Anschauen des Films mehr möglich. Alternativ stehen bei Videoload teilweise auch Kauftitel zur Verfügung (außer bei Videoload per EntertainTV). Dann fällt die begrenzte Leihdauer weg. Die Preise liegen zwischen rund vier Euro und 15 Euro pro Titel.

Basis für den Filmkonsum ist ein Breitbandanschluss - unabhängig davon, ob der Film per Computer, Samsung-Gerät oder Entertain ausgeliehen wird. Die Telekom gibt eine Geschwindigkeit von mindestens ein Megabit pro Sekunde an, in der Praxis empfehlen wir für alle Video-on-Demand-Dienste mindestens 6 Mbit/s. Das gilt für die Ausleihe und Wiedergabe am Rechner, via Smart TV oder Blu-Ray-Player von Samsung. Wer Internetfernsehen via EntertainTV schauen möchte, benötigt ohnehin einen DSL 16 Plus- oder VDSL 16-Internetanschluss und erfüllt damit auch die Bedingungen für Videoload. Mehr über die Voraussetzungen für Entertain erfahrt ihr in diesem Artikel auf netzwelt.

Übersichtliches Menü

Für die Ausleihe und Wiedergabe der Titel auf dem PC, Mac oder Notebook ist ein flotter Rechner mit ausreichend RAM und Speicherplatz nötig - abhängig davon, ob das Ausgangsmaterial in SD- oder HD-Qualität vorliegt. Eine spezielle Abspielsoftware wird nicht mehr vorausgesetzt, die Inhalte werden nativ über den HTML5-Videoplayer im Browser wiedergegeben. Der Konsum per SmartTV setzt lediglich die Videoload-App voraus. EntertainTV-Kunden benötigen einen IPTV-fähigen Media Receiver der Telekom für Videoload. Auch über den Zweitreceiver, der über keine Festplatte verfügt, ist der Empfang der Videostreams möglich.

Videoload ist per EntertainTV Media Receiver über das Hauptmenü unter dem Navigationseintrag "Videothek" erreichbar. Die Bedienung ist übersichtlich - mit Untermenüs auf der linken Seite und Vorschaubildern von Filmen, Serien oder TV-Paketen auf der rechten Seite. Nach Aufruf der einzelnen Titel stehen die Angebote über Schaltflächen zum Abruf zur Verfügung. Auf dem PC, Mac oder Notebook bietet es sich bei langsamen Internetverbindungen an, einen Titel im Download statt per Stream zu beziehen. Dann kommt es nicht zu Unterbrechungen bei der Wiedergabe. Beim Herunterladen wird der Titel auf der Festplatte gespeichert und kann innerhalb der Nutzungsdauer angesehen werden.

Bezahlverfahren

Ausgeliehene oder gekaufte Medien bei Videoload werden über die Telekom-Rechnung unter "Zusatzdienste" abgerechnet. Per PC, Notebook oder Mac stehen zudem weitere Bezahlverfahren zur Verfügung - Kreditkartenabrechnung per VISA, MasterCard oder American Express, online per PayPal, clickandbuy oder direkt bei der Telekom.

Videoload bietet die Videos häufig sowohl in SD- als auch HD-Qualität an. Die Videos sind per Digital Rights Management (DRM) geschützt. Als Tonqualität für den Videoload-Stream bei EntertainTV gibt die Telekom einen Stereoempfang mit bis zu 196 Kilobit pro Sekunde an. Einige Videos liegen aber auch im Dolby Pro Logic-Tonformat vor für die Ausspielung auf 4.1-Systemen beziehungsweise in der Weiterentwicklung Dolby Pro Logic II mit Surround-Wiedergabe auf 5.1-Systemen.

Videoload über EntertainTV

Telekom EntertainTV-Kunden können kostenlos auf das Angebot von Videoload zugreifen. Ein zusätzliches Abo muss nicht abgeschlossen werden. Zudem kann auch auf die Bibliothek von Maxdome zugegriffen werden, alle Titel stehen dort zum Abruf bereit, allerdings sind diese kostenpflichtig.

Videoload
6
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Videoload selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 6 von 10 möglichen Punkten bei 31 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Videoload wurde in folgende Video-Streaming-Dienste-Bestenlisten einsortiert.

Online-Videotheken im Vergleich: Die besten Video-on-Demand-Anbieter im Test
Online-Videotheken im Vergleich: Die besten Video-on-Demand-Anbieter im Test Bestenliste Was haben unterschiedlichen Video-Streaming-Dienste zu bieten? Netzwelt hat sich zu dieser Frage mit Netflix, Amazon Video, Maxdome, Sky Ticket und einigen weiteren Angeboten die wichtigsten Online-Videotheken unter die Lupe genommen und miteinander verglichen. Zur Bestenliste

Das könnte dich auch interessieren

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite