Wiko Highway Star im Test: Mittelmaß schick verpackt

Dünnes Metall-Smartphone ausprobiert

Das Wiko Highway Star ist nicht nur dünner als ein Bleistift, sondern auch dünner als das iPhone 6.

Wiko wird auch in Deutschland immer beliebter. Das neue Aushängeschild des französischen Handyherstellers ist das Highway Star. Das Alu-Smartphone ist dünner als das iPhone 6 und so schick wie das HTC One M9. Doch weiß das Wiko Highway Star im Test auch abseits seines Äußeren zu überzeugen?

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. Kamera
  5. Fazit
  6. Datenblatt
  7. Benchmarks

Design und Verarbeitung

Wer "Wiko" hört, dürfte in erster Linie an Modelle wie "Lenny", "Birdy" oder "Rainbow" denken. Gerade im Preissegment zwischen 90 und 150 Euro ist Wiko bei Media Markt, Saturn und Co. mit seinen bunten Plastik-Smartphones allgegenwärtig. Doch die Franzosen können nicht nur "billig" - das beweisen sie mit dem Highway Star.

Wenn Jony Ive persönlich mit verbundenen Augen das Wiko-Smartphone in die eine und das iPhone 6 in die andere Hand nehmen würde, er würde keinen Unterschied bemerken. Wetten? Das Highway Star ist mit einer Dicke von 6,6 Millimetern und einem Gewicht von 123 Gramm sogar ein bisschen dünner und leichter als das Apple-Smartphone.

Im Test: Wiko Highway Star

Millimeter und Gramm hin oder her - in der Hand fühlt sich das Highway Star einfach klasse an. Mit den abgerundeten Seiten schmiegt es sich bequem in die Hand des Nutzers und ruht dank der gebürsteten Alurückseite sicher in selbiger. Spaltmaße oder ähnliche Schönheitsfehler waren beim Testgerät nicht erkennbar, bezüglich Verarbeitungsqualität erreichen die Franzosen beim Highway Star HTC-Niveau. Einziges Manko vielleicht: Die hintere Kamera steht ein Stück aus dem Gehäuse hervor. Aber das ist ja spätestens seit iPhone 6 und Galaxy S6 auch en vogue.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Nicht nur das Äußere des Highway Star macht Lust auf mehr, auch das Datenblatt sorgt für leuchtende Augen. Octa-Core-Prozessor, AMOLED-Display, LTE, 13-Megapixel-Kamera - das klingt alles klasse. Ruft man sich aber den Listenpreis des Highway Star in Erinnerung (369 Euro), dann ist klar, dass Wiko hier bei der Hardware nicht die Crème de la Crème verbaut. So bietet das 5-Zoll-AMOLED-Display zwar knackige Farben, löst jedoch nur in HD auf. Das ist zwar nicht schlimm, aber für über 300 Euro erhaltet ihr auch schon ein älteres Full HD-Smartphone wie das HTC One (M7). Ein Totalausfall ist aber keine der verbauten Komponenten.

Der verbaute Octa-Core-Prozessor bewegt sich zwar nicht auf dem Niveau eines Snapdragon 810 oder Exynos 7410, dafür aber auf dem guter Quad-Core-Prozessoren wie dem Snapdragon 801 (Galaxy S5). Ein ruckelfreies Nutzungserlebnis ist also selbst bei anspruchsvollen Mobile-Games garantiert.

Als Betriebssystem fungiert beim Wiko Highway Star die mittlerweile veraltete Android-Version 4.4 KitKat. Von Android Lollipop fehlt im Wiko-Portfolio bislang jede Spur. Schade! Statt wie bislang auf nahezu pures Android setzt Wiko beim Highway Star auf eine stärker angepasste Variante von Googles Handy-OS. Einen App-Drawer gibt es nicht. Wie bei Apple iOS liegen alle installierten Anwendungen auf dem Startbildschirm. Icons und Symbole sind zudem im Flat-Design gehalten, muten aber teilweise sehr bunt an. Das macht die Wiko-Oberfläche zur Geschmackssache.

Für Nutzerdaten stehen euch ab Werk übrigens knapp 12 des 16 Gigaabyte umfassenden Gerätespeichers zur Verfügung. Erweitert werden kann der Speicherplatz bei Bedarf per microSD-Karte um bis zu 64 Gigabyte. Wer das nicht braucht, kann stattdessen den Speicherkartenschacht alternativ auch mit einer Nano-SIM bestücken. Dann arbeitet das Highway Star als Dual-SIM-Smartphone.

Was fehlt auf der Ausstattungsliste? Einen NFC-Chip weist das Highway Star nicht auf. Aber das dürften die meisten Nutzer verschmerzen können.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Top-Verarbeitung, solide Ausstattung - alles super also? Leider nein. Auch das Highway Star hat seine Schwächen. Die Sprachqualität des Smartphones ist unterdurchschnittlich. Zwar werden Störgeräusche effektiv gefiltert. Dies geht aber stark zulasten der Sprachqualität. So klingt euer Gesprächspartner, als ob er durch ein Wasserglas mit euch spricht. Das kann Wiko besser.

Wie so oft bei dünnen Design-Smartphones ist auch beim Highway Star der Akku ein Schwachpunkt. Er bietet zwar eine Kapazität von 2.450 Milliamperestunden, viel länger als einen Tag hält das Wiko Highway Star ohne Energiezufuhr aber nicht durch. Eine Vollladung dauert leider auch länger als üblich: Im Test verweilte das Wiko Highway Star fast drei Stunden an der Steckdose, bis die Anzeige wieder bei 100 Prozent angekommen war.

Kamera

Auch in dieser Disziplin ist das Highway Star kein echter Star, sondern mehr ein B-Promi. Die 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite liefert zwar bei ausreichend Licht gute Schnappschüsse, in Innenräumen und in der Dämmerung sind die Aufnahmen aber einfach schnell matschig und verrauscht. Videos zeichnet die Kamera in Full HD auf, auch die Clips wirken aber häufig matschig und nicht gerade überragend. Dafür liefert die 5-Megapixel-Frontkamera ansehnliche, hochauflösende Selfies von euch (s. Mediengalerie).

Wiko Highway Star: Kamera-Samples

4 Bilder
Zur Galerie

Wiko Highway Star: Fazit

Ein echter Hingucker 7/10

Das Highway Star ist ein solides Mittelklassen-Smartphone in edler Hülle. Wikos dünnes Alu-Smartphone ist ein echter Hingucker. Die Bildqualität der Kamera und die Sprachqualität erfüllen jedoch nicht ganz die Erwartungen, die das schicke Äußere weckt. Dennoch dürfte dieses Smartphone den meisten Nutzern vollkommen ausreichen.

Das hat uns gefallen

  • tolle Verarbeitung
  • wahlweise als Dual-SIM-Gerät nutzbar

Das hat uns nicht gefallen

  • maue Sprachqualität
  • Akku braucht lange zum Aufladen
Testnote 7,0 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
10 / 10
Design und Verarbeitung

Design und Verarbeitung Designsprache, Farbauswahl, gewählte Materialien, Haptik und der so genannte Look & Feel des Geräts werden unter diesem Punkt bewertet.

7,0 / 10
Ausstattung und Bedienung

Ausstattung und Bedienung Display, Prozessor, Gerätespeicher, Betriebssystem und Nutzeroberfläche werden unter diesem Punkt bewertet.

4,0 / 10
Sprachqualität

Sprachqualität Wie klingen die Gesprächspartner? Gibt es Aussetzer in der Verbindung? Dies wird unter diesem Punkt bewertet.

4,0 / 10
Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Lauf- und Ladezeiten des Akkus sowie die Bauweise (fest oder wechselbar) werden unter diesem Punkt bewertet

6,0 / 10
Multimedia

Multimedia Kamera, Lautsprecher sowie weitere Multimedia-Funktionen (zum Beispiel Infrarotsender) werden unter diesem Punkt bewertet.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt mehrere Wochen von Wiko zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Wiko Highway Star selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 22 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Wiko Highway Star wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Smartphone
Smartphone Thema Mit dem iPhone fing 2007 alles an. Mittlerweile gehen jährlich weltweit über eine Milliarde Smartphones über die Ladentheke. Doch nicht nur die Nachfrage ist riesig, auch das Angebot wird von Jahr zu Jahr unübersichtlicher. Wir behalten für euch die Übersicht. Egal ob ihr das beste Gerät in einer bestimmten Preisklasse oder ein Smartphone mit einem bestimmten Feature (Dual-SIM, Wireless ... Zur Übersicht

Wiko Highway Star - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Wiko Highway Star im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Wiko Highway Star mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor MediaTek MT6752M
Display AMOLED Color (16M) 720x1280px (5.0") 294ppi
RAM 2 GB
Gerätespeicher 16 GB
Akku 2.450 Milliamperestunden
Hauptkamera 13 Megapixel
Alle Details anzeigen
Wiko Highway Star Benchmarks

In der nachstehenden Tabelle findet ihr die Futuremark-Benchmarks, die wir zum Wiko Highway Star in unserem System erfasst haben. Der Gesamtwert steht in der rechten Spalte, Details zu den einzelnen Tests bekommt ihr, wenn ihr die Maus über das Infozeichen bewegt.

Futuremark-Benchmark Ergebnis
Ice Storm 10495

Futuremark Ice Storm

Physik (Gesamt):
11567
Physik Test I:
37 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
10208
Grafik Test I:
48 FPS
Grafik Test II:
41 FPS
Ice Storm Extreme 5855

Futuremark Ice Storm Extreme

Physik (Gesamt):
11627
Physik Test I:
37 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
5123
Grafik Test I:
30 FPS
Grafik Test II:
18 FPS
Ice Storm Unlimited 9261

Futuremark Ice Storm Unlimited

Physik (Gesamt):
12373
Physik Test I:
39 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
8644
Grafik Test I:
52 FPS
Grafik Test II:
29 FPS
Sling Shot using ES 3.0 420

Futuremark Sling Shot using ES 3.0

Physik (Gesamt):
1472
Physik Test I:
26 FPS
Physik Test II:
15 FPS
Physik Test III:
8 FPS
Grafik (Gesamt):
348
Grafik Test I:
2 FPS
Grafik Test II:
1 FPS
Sling Shot using ES 3.1 268

Futuremark Sling Shot using ES 3.1

Physik (Gesamt):
1474
Physik Test I:
26 FPS
Physik Test II:
15 FPS
Physik Test III:
8 FPS
Grafik (Gesamt):
217
Grafik Test I:
1 FPS
Grafik Test II:
0 FPS
Sling Shot using ES 3.0 Unlimited 418

Futuremark Sling Shot using ES 3.0 Unlimited

Physik (Gesamt):
1528
Physik Test I:
30 FPS
Physik Test II:
15 FPS
Physik Test III:
8 FPS
Grafik (Gesamt):
346
Grafik Test I:
2 FPS
Grafik Test II:
1 FPS

Die Akkulaufzeit des Wiko Highway Star beträgt beim Futuremark-Test (PCMark for Android Work) 5h 12min. Zusätzlich wurde im Benchmark-Test das Web-Browsing mit 6190, das Abspielen von Videos mit 3628 und das Bearbeiten von Bildern mit 3622 Punkten bewertet.

Passmark-Benchmark Ergebnis
Gesamt 3940
Prozessor (CPU Mark) 44,898
Speicher (Mem Mark) 4,097
Festplatte (Disk Mark) 30,971
2D (2D Mark) 3,609
2D (3D Mark) 947

Das für die Passmark-Benchmarks genutzte Wiko Highway Star hat ein ARMv7 Prozessor rev 2 (v7l) mit 8 Kernen und 1910.8 MB RAM.

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Mobile Computing, Android, Mobile World Congress (MWC), Smartphone, Wiko, Android-Smartphones: Der große Update-Fahrplan und Wiko Highway Star.

zur
Startseite

zur
Startseite